Lichtspiel aus Balsaholz

DIY Lichtspiel aus Balsaholz selbst bauen

Liegt bei euch auch noch so viel Schnee? Wenn es draußen so kalt ist, hab ich einfach Lust es drinnen schön gemütlich zu machen. Und so richtig kuschelig ist es doch nur mit Kerzen, oder? Also hab ich mal wieder ein bisschen gewerkelt und ein kleines Lichtspiel aus Balsaholz gebastelt.

Ihr braucht

Balsaholz ist einfach genial

Zunächst ist wichtig, dass ihr auf die Maserung des Holzes achtet, denn am besten lässt es sich quer zur Maserung biegen. Auf den Fotos könnt ihr sehen was ich meine. Im Baumarkt habe ich leider nur lange Balsastreifen gefunden deren Maserung für dieses Projekt genau falsch verlief, aber ich habe einfach drei Streifen abgeschnitten und mit Holzleim so zusammengeklebt wie ich es brauche. Zum Fixieren habe ich die einzelnen Streifen mit Masking Tape zusammengeklebt. Dieses entfernt ihr einfach wieder wenn der Leim trocken ist.

Nun müsst ihr einen Keil ausschneiden. Am besten versucht ihr vorher mal, wie eng ihr das Holz biegen könnt, damit es nicht bricht. Mein Holzstück ist etwa 40 Zentimeter lang.
Balsaholz lässt sich sehr gut mit einer Schere schneiden, aber ihr könnt natürlich auch einen Cutter verwenden.

Ist das Holz zu starr, weicht es vorher etwas in Wasser ein

Jetzt nehmt ihr etwas, worum ihr das Holz biegen könnt zur Hand. Ich habe einen Metalldeckel von einem Soßenglas genommen. So behält das Gebilde besser seine Form. Darum wickelt ihr nun das Holz, klebt es am überlappenden Ende mit Holzleim fest und fixiert das Ganze wieder mit Masking Tape bis es fest ist.

Wenn der Leim getrocknet ist, nehmt ihr einen Holzbohrer, bzw. Dremel mit entsprechendem Aufsatz und bohrt in unregelmäßigen Abständen Löcher in das Holz. Mir gefällt es besonders gut, wenn die Löcher auch verschiedene Größen haben. Sind alle Löcher gebohrt, könnt ihr mit etwas Schleifpapier die Kanten und Löcher noch glätten.

Und schon ist es fertig, das kleine gemütliche Lichtspiel. Sicherlich sieht es auch schön aus, wenn ihr mehrere davon in einer Gruppe aufstellt. Ich benutze übrigens immer elektische Teelichter. Einfach zur Sicherheit. Ich könnte mir vorstellen, dass Balsaholz sich nur nur unglaublich gut biegen lässt, sondern auch wahnsinnig gut brennt… also Vorsicht.

Merken

Merken

Merken

Merken


Schon seit ich denken kann, liebe ich es zu Basteln und zu Werkeln. Auf meinem Blog findest du all meine DIY-Projekte und somit jede Menge Inspiration für Deko, Geschenke oder auch Einrichtungsideen für deine vier Wände. Viel Spaß beim Umschauen und Nachbasteln. Ihr wollt noch mehr erfahren?

VIELLEICHT GEFÄLLT DIR AUCH

  1. Radana

    24 Januar

    Wunderschon ☺

  2. Das sieht klasse aus! Ich bewundere immer deine Kreativität und, dass du viel mit Holz arbeitest, weil das so gar niht meins ist.
    LG,
    Monika

  3. so eine coole idee, dani! sieht einfach spitze aus! 🙂

    lieben gruß
    rebecca

    • Vielen lieben Dank Rebecca 🙂 du weißt ja, ein Lob von dir bedeutet mir viel 😊

  4. Ich mochte Balsaholz früher zu Schulzeiten immer schon gerne, allerdings haben wir eher Flugzeuge im Technik-Unterricht daraus gebaut! 😉 Dein Lichtspiel ist dagegen eine wirkliche Augenweide! Viele liebe Grüße, Kathrin

    • Ich dank dir Kathrin. Es freut mich, dass ich etwas gefunden habe, was vielleicht auch die Lust wieder geweckt hat mit Balsa zu arbeiten 🙂

  5. Steffi

    26 Februar

    Findet man Balsaholz in jedem gewöhnlichen Baumarkt?
    Könntest du mir auch evtl. eine Alternative dazu empfehlen?

    • Hallo Steffi, bisher hab ich es tatsächlich überall gesehen, nur nicht immer in Form dieser langen "Bretter". Alternativ könntest du es auch Furnir versuchen oder mit Birkenrinde.

  6. […] in der Sendung zeigen soll. Ursprünglich hatte ich etwas Aufwändigeres ausgesucht, nämlich mein Dekolicht aus Balsaholz. Denn ich wollte ja auch etwas richtig Tolles zeigen. Allerdings stellte sich heraus, dass das für […]

  7. […] einfach mit einem scharfen Cuttermesser schneiden kann. Erst vor Kurzem habe ich damit auch dieses Lichtspiel gebastelt. Die folgenden Maße richten sich nach meinem Holzhaus, aber natürlich müsst ihr es der […]

  8. Noah

    16 November

    Hallo Dani,

    sieht super cool aus und ich würde es gerne mal ausprobieren. Allerdings finde ich nirgends (OBI, Hornbach, Bauhaus) Balsaholz-Streifen, das breiter als 10cm sind, was nicht mal um ein Teelicht rum geht. Und quer zur Maßerung zu biegen klappt nicht. Wo hast du denn dein Holz her?

    Liebe Grüße
    Noah

    • Dani

      16 November

      Das ging mir genauso 😉 Daher hab ich die Streifen, wie du auch auf dem Bild sehen kannst, zusammengeklebt. Wenn du mal breiteres Balsaholz findest, sag mir bescheid 😉

  9. Birgit

    5 Dezember

    Hallo Dani!
    War ganz begeistert von deinem schönen Lichtspiel, nur leider funktioniert es bei mir nicht. Hab alles laut Anleitung gemacht, nur die Brettchen halten bei mir nicht zusammen, obwohl ich der Leim lange getrocknet hat. Hast du einen Tipp? Wollte es mit meinen Schulkinder als Weihnachtsgeschenk basteln und würde sonst auf dem gekauften Holz sitzen bleiben. Danke im Voraus und großes Lob für deine Kreativität und deine Homepage!! Lg Birgit

    • Dani

      5 Dezember

      Oh nein!!! Wie dick ist das Balsaholz denn? Es sollte nicht dicker als 2 mm sein. Schreib mir gerne eine Mail, dann ist es vielleicht etwas leichter ausführlicher zu antworten.

  10. Das ist ja mal ein informativer, sorgfältig mit Liebe zum Detail geschriebener Artikel. Vielen Dank! 🙂

  11. Lisi

    22 Januar

    Das sieht echt cool aus 🙂 Würde sich bestimmt gut auf unserer Terrasse machen.
    Da kommt jetzt Vorfreude auf die lauen Sommerabende auf. Es ist einfach so gemütlich mit Kerzen bei milden Temperaturen unter unserem Sonnensegel Terrasse zu sitzen.

    • Dani

      22 Januar

      Funktioniert auch sicher gut mit Modelliermasse! Dann ist es vielleicht besser für Draußen geeignet.

  12. Felix

    23 Januar

    Hallo Dani, vielen Dank für die schöne Idee.
    Wäre es nicht leichter die Löcher zu bohren bevor das Holz gebogen ist, oder bricht es dann erst Recht? Hast du da Erfahrung?
    Vielen Dank für die Antwort.
    Felix

    • Ich hab angefangen zu basteln und wusste anfangs noch nicht, dass ich Löcher bohren werde 😉 Du kannst es mal versuchen, aber es kann natürlich sein, dass es dann beim Biegen eher bricht.

  13. Felix

    28 Februar

    Hallo Dani auch ich finde dein Licht sehr ansprechend und würde gerne wissen wie du das feuchte Holz (vom Einweichen) mit Holzleim geklebt hast. Eingeweicht, in Form gebogen, trocknen lassen und dann geleimt?
    Vielen Dank für die Antwort.
    Felix

    • Richtig. Es muss auf jeden Fall wieder trocken sein. Einweichen, biegen, mit Klebeband fixieren und trocknen lassen. Dann kannst du es leimen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerklärung nachlesen.)