DU LIEST GERADE

Gemütlicher Balkon und ein selbst gebauter Pflanzs...

Gemütlicher Balkon und ein selbst gebauter Pflanzständer

Selbst gebauter Pflanzständer für den Balkon mit VivannoWerbung. Partner: Vivanno | Werbung auf Gingered Things

Ja, ich weiß, mit der Balkonumgestaltung bin ich etwas spät dran, aber endlich hab ich es geschafft und ein paar Bilder von unserem erweiterten Spielzimmer zu machen. Unser Balkon liegt nämlich direkt neben einem Kinderzimmer und daher war es mir wichtig, dass dort eben keine Stühle zum Klettern stehen. Also wurde das ganze etwas gemütlicher und dient nun als erweiterte Spielfläche für die Kleinen.

Da mein Großer auch gern mal seine Playmobilfiguren mit raus nimmt und das ein oder andere Teil schon zwischen die Dielen geraten ist, musste unbedingt ein Teppich her. Bisher hatte sich mir der Sinn von Outdoorteppichen nicht erschlossen, aber als Durchfallschutz für Kleinteile eignet er sich prima. Diese Teppichversion kann man sogar wenden. Wenn er also auf der einen Seite irgendwann nicht mehr so schön ist, drehen wir ihn einfach um. Aber ich bin optimistisch, dass sich das Material gut pflegen lässt.

Ein Pflanzständer für den gemütlichen Balkon musste her

Vor ein paar Wochen habe ich eine Anfrage bzg. einer Kooperation mit Vivanno bekommen. Im Onlineshop findet ihr jede Menge toller Pflanzkübel für Drinnen und Draußen. Da ich mich aber nicht recht entscheiden konnte wo genau der neue Kübel stehen soll, habe ich mich für den neutralen Modum Tondo entschieden. Ein wirklicher Verwandlungskünstler, denn man kann ihn mit der entsprechenden Erweiterung auch zu einem Tisch umbauen oder längere Beine dazu kaufen.
Genau das habe ich dann auch gemacht und daraus dann einen Pflanzständer aus Holz gebaut.

Ihr braucht

Anleitung zum Bau eines Pflanzkübels

Und so baut ihr ganz schnell euren eigenen Pflanzständer

Zugeben, die Bilder vom Bau des Pflanzständers sind nicht besonders schön geworden, aber das Ergebnis kann sich dafür sehen lassen. Zunächst müsst ihr die vier Platten zurecht sägen. Die Vorder- und Rückseite haben bei mir die Maße 80 cm x 30 cm und die Seitenteile 20 cm x 30 cm.  Um nun die Vertiefungen für die Beine in die Vorder- und Rückseite zu sägen, habe ich beide Platten übereinander gelegt und mit Klemmen fixiert. So sind am Ende beide Seiten auf jeden Fall gleich.

Mit einem 10er Holzbohrer habe ich nun in etwa 15 cm Höhe und rund 10 cm Abstand zum Rand links und rechts jeweils ein Loch durch beide Platten gebohrt. Dann sägt ihr mit der Stichsäge die Vertiefung aus, so dass die Beine reingeschoben werden können.

Jetzt könnt ihr den Kasten zusammenbauen. Dazu braucht ihr 8 Holzschrauben. Bevor ihr die Schrauben rein dreht solltet ihr die Löcher vorbohren, so dass die Platte nicht reißt. Habt ihr die vier Seitenteile verschraubt, könnt ihr den Kasten in eurer Wunschfarbe anstreichen.

Nach dem Trocken können die Beine eingesteckt werden. Sie sind so geformt, dass sie im Inneren des Pflanzständers leicht überstehen, so dass man einfach eine Platte als Boden in den Kübel legen kann.

Jetzt geht es ans Dekorieren

Der Teppich lag ja schon und in den Kübel habe ich einen Fächerahorn gestellt. Ich mag diese kleinen Bäume mit ihren zarten Blättern. Für mehr Gemütlichkeit habe ich dann natürlich noch ein paar mehr Pflanzen arrangiert. Besonders mag ich es Körbe mit Grünzeug aufzustellen oder große Zinkwannen. Das sieht einfach schöner aus als olle Töpfe, oder?
In den großen neuen Pflanzständer habe ich nun ganz viele lecker duftende Kräuter von den Stadtgärtnern. Wusstet ihr, dass es einen Colastrauch gibt? Daraus wird natürlich kein Cola gemacht, aber es riecht tatsächlich nach dem braunen Zeug. Süß und frisch. Da es aber ein natürlicher Geruch ist finde ich es einfach gigantisch. Meine Hände riechen noch immer danach. Einfach lecker. Die Kinder lieben es auch an den verschiedenen Kräutern zu riechen.
Eine Wimpelkette durfte natürlich auch nicht fehlen. Meine Tochter ist ganz happy, dass so doch noch etwas Rosa auf dem Balkon eingezogen ist.

Sitzikissen und Bücher liegen bereit, die Kids können kommen… aber vielleicht setz ich mich gleich selbst noch ein wenig dazu. Was meint ihr? Gefällt euch der neue gemütliche Balkon? Ich freue mich, dass die Kindern dort so gern spielen. Auf jeden Fall bin ich schon sehr gespannt auf eure Kommentare.

Gemütlicher Balkon für Kinder, mit Outdoorteppich und Sitzkissen.
Gemütlicher Balkon mit Outdoorteppich und vielen Pflanzen.

Merken

Merken


Schon seit ich denken kann, liebe ich es zu Basteln und zu Werkeln. Auf meinem Blog findest du all meine DIY-Projekte und somit jede Menge Inspiration für Deko, Geschenke oder auch Einrichtungsideen für deine vier Wände. Viel Spaß beim Umschauen und Nachbasteln. Ihr wollt noch mehr erfahren?

VIELLEICHT GEFÄLLT DIR AUCH

  1. ella

    7 September

    Dein Balkon sieht ja richtig einladend aus. Da hätte ich mir als Kind auch meine Spielwiese zurecht gebaut 😀 Der neue Pflanzenkasten sieht auch toll aus, genau mein Geschmack. Schade, dass bald schon wieder Herbst ist, da kann man seinen Balkon ja nicht mehr so richtig genießen. Also, leg dich lieber zu den Kindern, so lange das Wetter noch einigermaßen mitspielt 😀

    Liebe Grüße

    Ella von http://www.sonofabeach.de

    • Dani

      7 September

      Genau so werde ich es machen 😉 Und im Winter kann man das sicher auch schön dekorieren. Vielleicht sogar mit eigenem kleinen Baum für die Kleinen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.