DU LIEST GERADE

DIY Challenge | Körbe kreativ gestalten | Hübsche ...

DIY Challenge | Körbe kreativ gestalten | Hübsche Treppenkörbe für mehr Ordnung

Treppenkörbe mit Drahtlettering für mehr Odnung im Haus
Kennt ihr dieses Phänomen, dass Kinder eine unglaubliche Energie entwickeln können, wenn es darum geht den nahezu kompletten Inhalt ihrer Schränke innerhalb von Sekunden im ganzen Wohnzimmer zu verteilen? Das ist die eine Seite… am Ende wird mit maximal zehn Prozent für gefühlte fünf Minuten gespielt. Geht es nun darum alles wieder aufzuräumen und in die Zimmer zu bringen, ist sämtliche Energie verpufft und laut Aussage der Kids ein Ding der absoluten Unmöglichkeit all das wieder nach oben zu bringen. Da wird sich vor Erschöpfung auf dem Boden geworfen und die aberwitzigsten Ausreden erfunden… schon irre die Kleinen. Ob sie sich später beim Chef auch so verhalten, wenn es darum geht den Schreibtisch mal wieder zu entrümpeln? Wohl eher nicht. Faszinierend was in all den Jahren zwischen Kleinkind-Wahnsinn und jungem Erwachsenen passiert.

Ich hab da eine Lösung

Treppenkörbe mit Drahtlettering für mehr Odnung
Ich geb zu ich hab das Rad jetzt nicht neu erfunden, aber heut geht es im Rahmen unserer DIY Challenge um das Verschönern von Körben. Da passt die Idee mit den Treppenkörben als Aufräumhelfer ganz gut. Schnell noch ein Lettering drauf und schon herrscht wieder Ordnung und man hat noch ne coole Deko im Treppenhaus. Ok, etwas blauäugig ist das schon und die Mengen an Zeugs passen natürlich nicht auf einmal in einen Korb, aber zumindest kann man so die Kleinteile besser sammeln und Mama hilft dann vielleicht auch schon mal lieber beim Hochtragen.

So einfach bastelt ihr die schicken Treppenkörbe

Körbe liegen voll im Trend. Ob für Blumen, Zeitschriften, Spielsachen oder Kissen, es findet sich schon ein Grund einen neuen Korb zu kaufen. Ebenso in, ist nach wie vor das Malen von Buchstaben, auch Lettering genannt. Das ein oder andere hab ich euch hier schon mit Draht gezeigt. So auch dieses Mal, nur in Kombination mit, ja mit was eigentlich? Ich hab jetzt alles abgesucht, konnte aber keine Bezeichnung dafür finden. Es ist eine Art Schlauch aus Garn. Eignet sich auf jeden Fall prima um den Aludraht darin zu verstecken und Wörter zu biegen.

Also ihr braucht

Ein Korb, Draht, und ein Schlauch aus Garn, viel mehr bracuht ihr für die schicken DIY Treppenkörbe nicht

  • zwei Körbe
  • Aludraht*
  • Garnschlauch?
  • Bastelnzange
  • Schere
  • Nadel
  • Nähgarn
  • und Kinder ohne OrdnungsinnDie mit * gekennzeichneten links gehören zum Amazon Partnerprogramm.

Zunächst biegt ihr das Ende des Aludraht ein Stück um, so dass es nicht mehr spitz ist. Ansonsten bleibt es im Schlauch nämlich alle paar Millimeter hängen.

Draht umbiegen damit er nicht im Schlauch hängen bleibt
Nun führt ihr den Aludraht durch das Garn. Ihr könnt den Draht nun Freihand biegen oder euch eine Vorlage erstellen. Am Einfachsten ist natürlich sich eine Vorlage auszudrucken oder irgendwo abzupausen.

Draht durch den Schaluch führen
Jetzt macht ihr einen Knoten an das Ende des Garns und beginnt die Buchstaben zu formen. Durch das Garn müsst ihr nicht ganz so genau sein, denn es versteckt kleine unschöne Knubbel im Draht ganz gut.

Lettering mit Draht im Garnschlauch
So sieht das Lettering aus Draht am Ende aus
Am Ende knipst ihr den Draht durch und macht einfach wieder einen Knoten. Jetzt müsst ihr die Wörter nur noch mit Nadel und Garn am Korb befestigen.

Mit Nadel und Garn wird das LEttering am Korb befestigt

Es müssen keine Treppenkörbe sein

Natürlich lässt sich dieses DIY auch für andere Körbe umsetzen. Mir gefiel die Idee mit den Treppenkörben nur so gut, dass ich sie euch einmal hier vorstellen wollte. Zudem find ich auch diesen Garnschlauch klasse! Ich hoffe, dass einer von euch weiß wie man das nennt.

Treppenkörbe für mehr Odnung im haus mit Kindern

Lettering aus Draht für Terppenkörbe und mehr Odnung
Vergesst auf keinen Fall auch bei Jule von Craftroomstories, Renate von titatoni, Lisa von dekotopia und Kristina von Bonny und Kleid vorbeizuschauen. Ich bin jeden Monat gespant wie nix was sich die Mädels zum vorgegebenen Thema haben einfallen lassen. Und wenn ihr selbst eine Idee zum Verschönern von Körben habt, teilt euren Beitrag dazu einfach hier im Linkup (ganz am Ende des Beitrags) mit uns.

DIY Challenge 2018 - 5 Blogs 1000 Ideen

 Loading InLinkz ...

Schon seit ich denken kann, liebe ich es zu Basteln und zu Werkeln. Auf meinem Blog findest du all meine DIY-Projekte und somit jede Menge Inspiration für Deko, Geschenke oder auch Einrichtungsideen für deine vier Wände. Viel Spaß beim Umschauen und Nachbasteln. Ihr wollt noch mehr erfahren?

VIELLEICHT GEFÄLLT DIR AUCH

  1. Eine ganz tolle Idee hast du da gehabt liebe Dani und es überrascht mich gar nicht, denn es passt total zur dir und zu deine f*ck Schriftzug im Stickrahmen 🙂 Ganz liebe Grüsse, Nadia

    • Dani

      14 August

      😉 Den Stickrahmen hab ich auch immer wieder gern im Blick! Freut mich, dass dir die Idee gefällt! Danke!

  2. Superschön! Solche Körbe brauche ich auch. 🙂
    LG, Julia

    • Das freut mich! Viel Spaß beim Nachmachen!!!

  3. Richtig toll – zwei Fliegen mit einer Klatsche: Ordnung und hübsch sieht es auch noch aus.
    Ich kann mir die Schriftzüge aus dem Garn auch super gut in ganz vielen anderen Varianten vorstellen. Werde ich sicher mal nachbasteln!

    • Ich bin mir auch sicher, dass das mit allem Möglichen funktioniert. Danke 🙂

  4. Die Idee ist super! Ich bräuchte auch solche Treppenkörbe, hab nur leider keinen Platz, sie hinzustellen (wir haben ne Wendeltreppe). Im neuen Haus dann…Irgendwann…

    • Schön, dass ich dir schon Inspiration für’s neue Heim geben konnte 😉

  5. Was für eine niedliche Idee. Ich finde es ja sowieso immer toll, wie du aus Draht so schöne Handlettering Wörter/Sprüche formst. Ich habe es mal versucht und bin fast verrückt geworden 😀 Muss wohl noch üben.

    Liebe Grüße
    Ella

    • Oh vielen lieben Dank Ella 🙂 Ich war auch ganz erstaunt wie viel einfacher es mit dem Schlauch ging, weil man nicht so genau machen muss. Versuch es einfach mal mit einer größeren Version, dann ist es nicht so fummelig 😉

  6. Hofatelier Reichenbach

    22 Juli

    Wahnsinnsidee mit dem Draht und dem Garnschlauch – wir wissen auch keinen besseren Begriff dafür :-)) Deine Körbe sind ein echter Hingucker geworden mit dem Lettering – und superpraktisch noch dazu!

    Liebe Grüße von Diana und Markus

    • Vielen Dank ihr beiden 🙂 Das Zeug heißt wohl Strickschlauch. Ich werde sicher noch mehr damit arbeiten.

  7. Sophia

    23 Juli

    Wow super!!!!!
    Wir haben zwar kein „unten/oben“ aber hier fliegen die Sachen von meinen beiden Jungs nur so rum und mit den Namen der beiden versehen könnte ein abendliches Aufräumritual in MEINEM Wohnbereich beginnen :):):)
    Danke!!!

    • Freut mich, dass dir die Idee gefällt! Das klappt sicher auch mit den Namen sehr gut!

  8. Melanie

    23 Juli

    Es sieht super aus! Schlicht und dennoch ein Hingucker 😊 Wieviel m Schlauch hast du denn etwa für beide Wörter benutzt? Sind die Körbe vom Schweden?
    Danke fürs Zeigen!
    Melanie

    • Dani

      21 September

      Schwer zu sagen… plane erst einmal größzügig und schneide den Rest ab. es kommt auf die Größe derSchrift an. Ich hab es leider nicht ausgemessen aber einen Meter brauchst du sicher…

  9. Eine tolle Idee liebe Dani und der Garnschlauch ist ja echt cool. Sieht fast irgendwie mit der Strickliesel gemacht aus… kennst du das noch? Die Letterings passen echt wunderbar: wirklich eine schöne Idee. Liebe Grüße Dorothea

    • Jaaa, darana erinnert es mich auch imer. Ich bin mir sicher, dass man das auch mit einem Schlauch machen kann der auf die Art „gestrickt“ wird.

  10. Die Idee ist super. Die Dinger heißen offiziell Strickschlauch. Darüber findet man sie auch im Nähladen oder Internet.
    Viele Grüße

    • Vielen Dank für den Tipp! Ich bin mir sicher, dass ich noch mehr damit basteln werde!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerklärung nachlesen.)