Freundschaftspüppchen

Hach, dieses Projekt hat mich für ein paar Stunden wieder in meine Grundschulzeit versetzt. Handwerksunterricht… gibt es das heute noch? Ich hoffe es, denn ich hab es geliebt! Handwerken oder Werken, völlig egal, Hauptsache ich konnte etwas basteln, nähen, bauen, sticken oder kleben. Schon als Grundschulkind war ich dem DIY Thema völlig verfallen 😀

Die beste Freundin von meinem Sohn hatte Geburtstag und ich wollte einfach etwas selbst machen wovon sie beide etwas haben. Eine kleine Anne für meinen Sohn und ein kleiner Erik für Anne. Ein Geschenk, was sie vielleicht auch später nochmal an die gemeisame Zeit mit drei oder vier zurückerinnert.  Nun ich geb zu, dass ist jetzt sehr optimistisch, denn ich befürchte, dass die kleinen Freundschaftspüppchen kein Jahr überstehen, aber man darf ja noch träumen.

Freundschaftspüppchen als Geburtstagsgeschenk

Als ich das Buch schaffenslust durchgeblättert habe um mich etwas zu inspirieren, bin ich auf diese niedlichen Püppchen gestoßen und ich dachte sofort an Anne und Erik. Im Buch haben die Püppchen an den Händen kleine Druckknöpfe um sie aneinander zu befestigen. Ich wollte das Ganze mit Magneten machen, hab mich dann aber am Ende dagegen entschieden, weil ich einfach Angst hatte, dass die kleinen Teile irgendwann rausfallen. Auch Klett war mir zu unsicher und auch nicht schön genug. Also Püppchen ohne magische Anziehungskraft, aber ich glaube, das ist bei der Freundschaft auch gar nicht nötig 🙂

Zuerst hab ich die beiden Kids vorgezeichnet um etwas mit den Frisuren, Gesichtern und Klamotten herumexperimentieren zu können. Damit fertig, konnte ich die groben Umrisse auf weißen Filz übertragen. Da ich Vorder- und Rückseite besticken wollte und um die Püppchen noch ausstopfen zu können habe ich jeden Umriss zweimal ausgeschnitten. Mit verschiedenen farbigem Garn wurden dann die Umrisse und kleine Details gestickt.
Ursprünglich wollte ich die Püppchen auf der Nähmaschine zusammennähen, hab mich dann aber für einen Rand mit Schlingstich entschieden, damit es noch handgemachter aussieht… und ist 😉 Durch eine kleine Öffnung hab ich dann noch etwas Füllwatte zwischen die beiden Lagen gestopft. Zunähen, fertig!

Auch wenn die Kleinen vielleicht nicht lange halten oder irgendwann vergessen unterm Bett oder hinterm Schrank liegen, ich hatte riesen Spaß und muss sagen, dass Sticken unendlich entspannend ist… wenn man nicht gerade erst einen Tag vor der Übergabe damit anfängt 😀

Habt ihr noch Ideen für personalisierte Geschenke? Etwas Ausgefalleneres als nur den Namen irgendwo draufschreiben. Ich bin gespannt.

Merken

Merken


Schon seit ich denken kann, liebe ich es zu Basteln und zu Werkeln. Auf meinem Blog findest du all meine DIY-Projekte und somit jede Menge Inspiration für Deko, Geschenke oder auch Einrichtungsideen für deine vier Wände. Viel Spaß beim Umschauen und Nachbasteln. Ihr wollt noch mehr erfahren?

VIELLEICHT GEFÄLLT DIR AUCH

  1. Wie süß!

  2. Yna

    15 September

    Ja, die sind ja wirklich sehr süß. Lieben Gruß, Yna

  3. Anika

    27 Februar

    Hallo:-) Ich mag Deinen Blog und Deine Freundschaftspüppchen, sind ganz toll geworden! Liebe Grüße Anika von schaffeslust

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerklärung nachlesen.)