DU LIEST GERADE

DIYnachten | Türchen 14 | Nachhaltige Alternative ...

DIYnachten | Türchen 14 | Nachhaltige Alternative zu Geschenkpapier

DIY nachhaltige Alternative zu GEschenkpapier, Geschenkbeutel nähen - Gingered Things
Werbung. Partner: Gütermann creativ | Werbung auf Gingered Things

Gerade in den letzten Tagen liest man wieder sehr viel über die Berge an Papiermüll, die an Heilig Abend entstehen. Dreimal, soll man damit die Erde umwickeln können. Umso wichtiger ist es sinnvolle Alternativen zu Geschenkpapier zu finden, um genau diesen Müll zu vermeiden.
Ich habe mir schon in den letzten Jahren dazu Gedanken gemacht und Geschenkpapier aus Papierresten gemacht oder alte Verpackungen von Kosmetikartikeln wieder verwendet. Der Müll entsteht bei diesen Alternativen allerdings trotzdem. Daher habe ich mich in diesem Jahr dazu entschieden aus alten Shirts, die leider auch nicht mehr weitergegeben werden können, kleine Beutel zu nähen. Diese könnt ihr immer wieder verwenden und je nach Anlass dekorieren. Es sieht hübsch aus und lässt sich über viele Jahre immer wieder verwenden.

DIY nachhaltige Alternative zu GEschenkpapier, Geschenkbeutel nähen - Gingered Things

Es muss nicht immer Geschenkpapier sein

Die Idee kleine Geschenkbeutel zu nähen ist nicht neu, aber ich wollte auch die unter euch ermuntern, die Angst vor einem nicht ganz perfekten Nähergebnis haben.

DIY nachhaltige Alternative zu GEschenkpapier, Geschenkbeutel nähen - Gingered Things
Ich habe aus einem alten Shirt, welches ein paar kleine Löcher hatte, einfach ein paar Rechtecke ausgeschnitten.

DIY nachhaltige Alternative zu GEschenkpapier, Geschenkbeutel nähen - Gingered Things
Bei meiner super einfachen Version müsst ihr nur den Stoff in der Mitte zusammenlegen und zwei der drei offenen Seiten auf der Innenseite zusammennähen. Dann schlagt ihr den offenen Teil einfach um, näht ihn fest, um eine schöne Kante zu bekommen und wendet das Ganze. Schon ist der Beutel fertig.

DIY nachhaltige Alternative zu GEschenkpapier, Geschenkbeutel nähen - Gingered Things

Mit den Allesnähern von Gütermann creativ könnt ihr auf der Maschine nähen oder auch mit der Hand. Es lassen sich alle Stoffe damit verbinden. Auch der etwas dickere Fleece-Schal ließ sich super zu kleinen Säckchen verarbeiten.

DIY nachhaltige Alternative zu GEschenkpapier, Geschenkbeutel nähen - Gingered Things

Der Gewinn

Damit ihr bald direkt in die Geschenkbeutelproduktion starten könnt, gibt es ein großes Nähfaden-Album von Gütermann creativ zu gewinnen. 42 Spulen mit 42 tollen Farben, im Wert von 81,50 €.

Nähfadenalbum mit Alleskönner von Gütermann creativ

Hinterlasst einfach einen Kommentar unter diesem Beitrag, in dem ihr mir verratet, was eure nachhaltigen Alternativen zu Geschenkpapier sind. Vergesst nicht, eure E-Mail Adresse anzugeben, damit ich euch auch über den Gewinn benachrichtigen kann.

Teilnahmebedingungen:
Ihr müsst keinen Blog haben, um teilzunehmen, jedoch müsst ihr mindestens 18 Jahre alt sein (oder das Einverständnis eurer Eltern haben). Ausserdem müsst ihr einen Wohnsitz in Deutschland haben. Teilnehmen könnt ihr 24 Stunden lang, bis morgen früh um 5:59 Uhr. Der/Die Gewinner*innen werden per Zufallsverfahren ermittelt. Sobald der Gewinn ausgelost und der/die Gewinner*in ermittelt ist, schicke ich euch eine E-Mail mit der Bitte um die Nennung eurer Postadresse. Wenn ihr euch dann nicht innerhalb einer Woche bei uns zurückmeldet, wird der Gewinn neu ausgelost.

DIYnachten Premiumsponsoren

 


Schon seit ich denken kann, liebe ich es zu Basteln und zu Werkeln. Auf meinem Blog findest du all meine DIY-Projekte und somit jede Menge Inspiration für Deko, Geschenke oder auch Einrichtungsideen für deine vier Wände. Viel Spaß beim Umschauen und Nachbasteln. Ihr wollt noch mehr erfahren?

VIELLEICHT GEFÄLLT DIR AUCH

  1. Bettina Kraemer

    14 Dezember

    Hallo,
    wieder eine superschöne und einfachen Idee.
    Meine alternative ist alte Zeitungen als Geschenkpapier zu verwenden.

    • Nadine

      14 Dezember

      Ich verwende gern Schachteln und Boxen, die man immer wieder verwenden bzw. auch für Kleinigkeiten im Alltag-z.B.im Nähzimmer- nutzen kann.

      • Alexa

        15 Dezember

        Ich verwende auch gerne Zeitung oder die Papiere/ Verpackungen die ich selbst bekommen habe.

    • Danielah

      15 Dezember

      Wow, eine tolle Idee. Ich würde das Geschenk auch in Stoffresten einschlagen.

  2. Brigitte

    14 Dezember

    Ich nähe auch kleine Beutel allerdings aus den vielen Stoffresten die ich habe und dann in unterschieldichen Größen. Aber auch kleine Kosmetikschwämmchen oder Seifensäckchen aus Bubble Garn häkeln sieht toll aus.

  3. Susanne aus dem Schwarzwald

    14 Dezember

    Ich nehme gerne Packpapier, falte oder nähe davon Tüten und schmücke sie mit Ästen und selbstgenachten Papiersternen…..
    Werden in der Familie immer wd verwandt….

    • Steffi

      14 Dezember

      Für größere Geschenke kann man auch gut Bettwäsche verwenden z.B Kopfkissenbezüge. Für kleinere Geschirrtücher oder eben diese tollen säckchen☺️

  4. Stephanie Kremer

    14 Dezember

    Bei mir werden Geschenke seit Jahren fast nur noch mit Packpapier eingepackt, schön bestempelt und verziert. Auch Säckchen oder Täschchen habe ich schon genäht.

  5. Annette S.

    14 Dezember

    Letztes Jahr habe ich In-the-Hoop Geschenkbeutel als Verpackung in allen benötigten Größen maschinenbestickt. Dieses Jahr werden es Universal-Einkaufsbeutel + bemaltes Packpapier. Für Gutscheinscheine oder Geldgeschenke nähe ich gerne Reißverschlusstäschchen in den Lieblingsfarben der Beschenkten – die kann Mann/Frau immer gebrauchen. Allen ein schönes 3. Adventswochenende hier!

  6. Steffi

    14 Dezember

    Bei mir werden die Geschenke in Stoffreste gewickelt, oder auch in genähten Säckchen verstaut.

  7. Sabine

    14 Dezember

    Ich stricke Beutel zum verpacken, nehme Packpapier, Geschirrtücher, habe auch schon mal einen schönen Katalog auseinandergenommen.

  8. Marijke

    14 Dezember

    Liebe Dani,
    Früher habe ich auch immer alte Zeitungen zum Verpacken benutzt. Jetzt bin ich aber noch auf der Suche nach einer guten Alternative für die Kinder. Ob sie mir abnehmen, dass der Weihnachtsmann Zeitungen zum Verpacken nimmt weiß ich nicht… Und kleine Säckchen wären für das ein oder andere Geschenk einfach zu klein… Geschenkpapier habe ich noch nie gekauft und werde damit auch nicht anfangen. Vielleicht finde ich in den folgenden Kommentaren noch die passende Lösung!
    Herzlichst
    Marijke

  9. Anke

    14 Dezember

    Ich habe schon Stoffbeutel genäht und nutze auch mehrfach Geschenkpapier. Dieses Jahr werde ich die Geschenke in selbstgenähte Sachen (habe einige Pullover genäht) einwickeln.

  10. AK

    14 Dezember

    Ich mag auch Packpapier, das dann von mir bemalt oder bestempelt wird… Manchmal klebe ich auch ausgeschnittene Bilder drauf.

  11. Katja

    14 Dezember

    Anstelle Geschenkpapier verwende ich schon lange Kartons aus Pappe, die kann man toll verzieren und kann man auch ohne Geschenkband verschließen. Immer wieder bekomme ich die Kartons auch zurück geschenkt, was mich sehr freut, weil ich weiß sie werden weiter genutzt.

    • Ute Klings

      14 Dezember

      Seit ganz vielen Jahren verwende ich schon nur Packpapier, mit Stempeln individuell zur Person gestaltet. Seit dem ich wieder nähe, gibt es passende Stoffsäckchen. Ich finde es am schönsten wenn man die Verpackung weiter verwenden kann.

  12. Jule

    14 Dezember

    Ich hab schon einige einfache Einkaufsbeutel genäht, und diese dann als Geschenkvetpackung genutzt. So ist das Geschenk schön verpackt, und der Beschenkte hat einen Büddel, und kann beim Einkaufen auf Plastiktüten verzichten.

  13. Cathleen

    14 Dezember

    Guten Morgen Dani,

    ich benutzte auch mal Tetrapaks, die von der Außenhülle befreit, einen braunen Karton hinterlassen, den man schön bemalen und verschenken kann…

  14. Hella Groß

    14 Dezember

    Das ist ja wieder eine wunderschöne Idee 😍
    Ich nehme gerne alte Kartons, Zeitungspapier oder das Geschenk selbst zum einpacken, zb. Ein Schal für noch was kleines. Schönes Wochenende noch

  15. Ronja

    14 Dezember

    Ich benutze gerne Packpapier, welches ich dann noch verziere

  16. Christine

    14 Dezember

    Wow was für ein toller Gewinn. Ich nähe schon seit Jahren aber eine Gütermann Garnpalette wäre so cool.

  17. Kathrin

    14 Dezember

    Das ist eine sehr schöne Idee.

  18. Christina

    14 Dezember

    Ich habe bisher sehr gerne altes Zeitungspapaier genommen, um die Geschenke einzupacken. Aber dieses Jahr möchte ich sie unbedingt in Stoff einpacken. Da käme der Gewinn gerade recht 🙂

  19. Jutta

    14 Dezember

    Wow, darüber würde ich mich riesig freuen, ich möchte 2020 unbedingt wieder mehr nähen 🙂
    Die Erwachsenen Wichteln dieses Jahr – d.h. nur noch ein Geschenk – so spart man am meisten! Große Geschenke werden bei uns einfach immer unter einer Decke versteckt. Für kleine Geschenke benutze ich aber immer noch Geschenkpapier.

  20. Simone B.

    14 Dezember

    Ich verwende dieses Jahr alte Zeitungen und Tücher (Mitbringsel aus Malaysia) zum verpacken.

  21. Judith

    14 Dezember

    Ich versuche Papiertüten zu verwenden. Entweder welche die ich schon passend zum Anlass schon habe. Oder wenn man beim Einkaufen neue bekommt, dann bekleben ich sie mit Ausschnitten aus Zeitungen 😊

  22. Johanna

    14 Dezember

    Ich nutze dieses Jahr altes Zeitungspapier und kleine Beutel habe ich auch schon genäht allerdings aus Stoffresten. Alte T-Shirts sind allerdings auch eine tolle Idee die ich noch umsetzen kann.

    Liebe Grüße!

  23. Roswitha

    14 Dezember

    Für kleinere Geschenke nehme ich Fotos von alten Kalendern oder auch aus Bildbänden. Für die Weihnachtszeit habe ich aus einer Weihnachtsdecje Beutelchen genäht. Mit dem garnsirtiment kann ich meine Nählust dann ja ausleben.

  24. Anika Schulze

    14 Dezember

    Ich mache dafür einfach Einkaufstaschen und packe da die Geschenke rein. Kann dann direkt genutzt werden.

  25. Vera

    14 Dezember

    Ich benutze oft Packpapier und schreiben, malen oder stempel darauf. Ich bewahre auf Geschenkpapier das ich geschenkt bekomme auf und verwende es für eigene Geschenke wieder.
    LG, Vera

  26. Jeanine

    14 Dezember

    Ich benutze meistens geschenkschachteln. Ich liebe sie selbst zum aufbewahren von vielen Kleinigkeiten. Für kleinere Geschenke mache ich die Boxen selbst

  27. Sandra

    14 Dezember

    Ich wickel kleinere Geschenke in Geschirrtücher. Schaut schön aus und ist noch eine hübsche und nützliche Zugabe zum Geschenk selbst.

  28. Marina

    14 Dezember

    Dieses Jahr wird es relativ einfach, den größten Teil der Verpackungen zu vermeiden… die Erwachsenen bekommen Sets, die in einem Rucksack sind, der Verpackung und Teil des Geschenks ist… die Kinder einen Kaufladen, der ohnehin zu groß für Geschenkpapier ist😀

    Nur die Pralinen müssen noch verpackt bleiben, weil ich noch nichts passendes gefunden habe…

  29. Maja

    14 Dezember

    Ich verwende für kleine Geschenke Papiertüten aus recyceltem Papier. Große Geschenke werden in Packpapier oder alte Jutesäcke verpackt.

  30. Ute

    14 Dezember

    Aus alten Sockenwollresten eine Flaschenhülle (oder Geschenkbeutel) stricken. So wird dann gleich der Restwolleberg kleiner.

  31. Theresa

    14 Dezember

    Ich hebe schönes Geschenkband immer auf und verwende es wieder.

  32. Marion

    14 Dezember

    Liebe Dani,
    bisher habe ich Geschenke in altes Zeitungspapier verpackt oder Geschenkpapier wieder verwendet. Ich habe mir aber schon lange vorgenommen Geschenke in Stoff aus alten Kleidungsstücken oder Stoffbeutel einzupacken.

    Einen schönen 3. Advent!

  33. Natascha

    14 Dezember

    Dieses Jahr hab ich Einkaufsbeutel genäht, in die die Geschenke gepackt werden – und der Beutel ist auch eins der Geschenke. Letztes Jahr gab es Geschenke in Utensilos oder mit Stoff ummantelten Mandarinenkisten.
    Ich finde Geschenkpapier sehr lästig, weil es meist zu dünn ist, um jahrelang wiederverwertet zu werden und oft schon beim einpacken reisst. Daher bin ich für alle Alternativen offen! 🙂

  34. Nicole P

    14 Dezember

    Ein mit Geschenkpapier belebter Karton

  35. Barbara

    14 Dezember

    Ich verwende Geschenkpapier, das ich selbst geschenkt bekommen habe, einfach wieder, alternativ benutze ich Geschirrtücher oder Packpapier

  36. Tabea

    14 Dezember

    Ich finde Packpapier oder schöne Stoffe eine gute Alternative ☺️

  37. Anja

    14 Dezember

    Ich verpacke auch viel in Stoff! Ein ganz toller Gewinn! Danke!

  38. irmgard

    14 Dezember

    für kleine Geschenke nehm ich gerne den Innenteil von Milchboxen, aufgehübscht mit Stempeln, Zackenscherenrand o.ä. Die braunen Tüten, die daraus entstehen, sammle ich bei Gelegenheit das ganze Jahr über, hab deshalb immer einen kleinen Vorrat. Für Größeres näh ich auch gerne mal ein Utensilo zur Weiterverwendung. Auch aufgehübschte Pringlesboxen machen sich nach ihrem Verpackungsleben gut als Stiftehalter o.ä. Klassisches Geschenkpapier verwende ich schon seit Jahren nicht mehr.

  39. Alex

    14 Dezember

    Die Säckchen sind eine gute Idee, die merke ich mir mal für nächstes Jahr.
    Ich habe dieses Jahr statt Geschenkband Jerseynudeln aus alten T-Shirts verwendet. Funktioniert wunderbar und sieht gut aus. Meine Plätzchen werde ich dieses Jahr zum Großteil nicht in Geschenktütchen verpacken, sondern Dosen verwenden.

    LG Alex

  40. Nicole K

    14 Dezember

    Wir haben Geschenketüte, die immer wieder verwendet werden.Habe schon ewig keine mehr gekauft, weil wir die eben immer wieder nutzen. Auch die die wir bekommen wandern in die Geschenktütenschblade. Und meine Oma zb packt in Zeitungspapier ein.

    LG

  41. Sabrina

    14 Dezember

    Geschenke habe ich schon in Stoff verpackt.

  42. Rebecca

    14 Dezember

    Ich upcycle gerne Tütchen vom letzten Jahr, da gibt es ein paar die schon seit Jahren in der Familie herumgehen und immer wieder kommen 😇🤗 für kleinere Sachen, nutze ich auch gerne alte Buchseiten, vom Büchern, die nicht mehr gelesen werden.
    Liebe Grüße

  43. Heike

    14 Dezember

    PackPapier finde ich gut, oder eine alte Zeitung/Zeitschrift. Auch ein Geschirrtuch eignet sich zum einpacken.

  44. Anett

    14 Dezember

    So ein schöner Gewinn , wir nehmen oft Packpapier , welches man auch gut bestempeln kann . Das mit den Beutelchen ist eine praktische Idee.

  45. NähZiLLa

    14 Dezember

    Ein schöner Gewinn… Danke für die Möglichkeit darauf und die Mühe, die dahinter steckt💜 Ich bin gerade am verpacken der letzten Geschenke. Dieses Jahr in Packpapier, was ich selbst verzieren und gestempelt habe, dazu Bastband… Teilweise auch noch gekaufte Säckchen und Geschenktüten🍀

  46. Larissa

    14 Dezember

    Ich lasse es oft weg und mache dann einfach nur eine schöne Schleife drum, die dann fast immer wenigstens ein zweites Mal verwendet wird.

  47. Marie Baier

    14 Dezember

    Ich nehme immer gern alte Zeitungen und verziere diese oder falte daraus Schachteln.

    • Antje Kunstorf

      14 Dezember

      Ich habe den Kita-Erziehern dieses Jahr Keksbeutel aus Stoff genäht, werde einige Geschenke in Zeitungspapier wickeln, dass ich vorher mit Öl transparent gemacht habe, ich habe längliche Obstkörbe aus Bast geflochten, benutze Gläser von Honig oder BabyBrei, oder oder oder für Grüße aus der Küche. Selbstgemachte Wachstücher funktionieren auch sehr gut oder ein selbstgenähtes Geschirrtuch oder bestempelte Stoffservietten. Es gibt sooo viele geschmackvolle Möglichkeiten. Große Geschenke verschenkt man in großen Körben und gut ist…

    • Yasmin

      14 Dezember

      Wir basteln Tüten aus alten Kalenderblättern.

  48. Anne

    14 Dezember

    Oh, was für tolle Farben. Meine Garne sind schon alt und gehen langsam zur Neige. Ich verwende das alte Papier immer, indem ich es kleiner schneide und wieder andere kleinere Geschenke darin verpacke oder ich verwende es für das Falten von neuen Origami Modellen (gesetzt den den Fall, dass das mit dem vorliegenden Papier auch geht).
    Schönen 3. Advent und vielen Dank für deine tollen Ideen!

  49. Saskia

    14 Dezember

    Ich verwende Zum Teil Papier, welches ich von anderen Verpackungen habe oder zum Teil auch Stoff.

  50. jasmin

    14 Dezember

    Altes Papier wiederverwenden.Oder unter ein Tuch legen.lg Jasmin

  51. Johanna

    14 Dezember

    Ich verwende immer wieder die selben Geschenkschachteln und Tüten.

  52. A.Hohlbaum

    14 Dezember

    Eine sehr schöne Idee, ich habe ein paar Furoshiki Tücher genäht.

  53. ilka

    14 Dezember

    Wir schenken nur noch wenig, aber wenn ist die Verpackung aus altem Papier (Kalenderblätter) oder Geschirrhandtüchern

  54. Valeria

    14 Dezember

    Tüten, Stoffe und Papiere die in Paketen beiliegen 🙂

  55. Ilsemarie

    14 Dezember

    Das ist eine supertolle Idee 👍

  56. Bettina B.

    14 Dezember

    Ich wollte dieses Jahr auch Zeitungspapier verwenden und kleine Kränze aus Grünzeug daran hängen.
    Der Gewinn ist echt mega. Ich nähe sehr gerne und habe auch meine Kids (17, 19) schon damit angesteckt. Deswegen können wir die vielen Nähfäden richtig gut brauchen. 🙃

  57. Ilona

    14 Dezember

    So viele schöne Farben….dieser Gewinn käme gerade richtig,,,könnte ich sehr gut gebrauchen. Ein dreifach Hohoho ALLEN, die am Werkeln und Nähen sind!

  58. Laureen

    14 Dezember

    Hallo, dein DIY sieht echt toll aus. Ich hatte dieses Jahr auch vor, einige Geschenke mit Stoff einzupacken. Ansonsten nehme ich Packpapier und verziere es mit Lettering und Stempel. Ich verschicke seit einigen Jahren auch mal wieder selbst gebastelte Weihnachtskarten und freue mich so darüber, denn seit Whatsapp hat man es sich einfach zu leicht gemacht 😏. Ich wünsche ein schönes Adventswochenende.

  59. käthe

    14 Dezember

    Hallo,
    ich verpacke die Weihnachtsgeschenke in Stoffbeutel und Taschen,natürlich selbst genäht.
    Ich wünsche dir einen schönen dritten Advent 🎄
    Liebe Grüße Käthe 👍🌹❤️👵🏻

  60. Petra F.

    14 Dezember

    Eine süße Idee. Ich habe in diesem Jahr Stoffreste zu Beuteln verarbeitet. Bei den nächsten ausrangierten Shirts werde ich deine Idee aufgreifen.

  61. Claudia

    14 Dezember

    Im Moment benutzte ich nur Geschenkpapier mit welchem ich Geschenke bekommen habe wieder. Finde deine Idee aber sehr gut und werde sicher bald ein paar Verpackungen nähen.

  62. Anna Verena

    14 Dezember

    Hej liebes DIY-nachten-Team,
    ich verschenke gerne Geschenke in hübschen Boxen, die der Beschenkte dann weiter verwenden kann.
    Liebe Grüße
    Anna Verena

  63. Christiane

    14 Dezember

    Danke für die schöne Idee! Für Kleinigkeiten echt wunderschön 🤩.
    Letztes Jahr haben wir rote Kissenbezüge zum Verpacken der Geschenke genommen (in der Größe passend umgefaltet und mit Stoffbändern geschmückt). Dieses Jahr sind die Wünsche der Kinder größer, da habe ich Stoffsäcke genäht (aus Naturstoff mit Sternenprint), die halten sicherlich viele Jahre. Ansonsten geht bei mir Geschenkpapier in die zweite oder dritte Runde.

  64. Chantal

    14 Dezember

    Ich verwende die Papiertüten von meinem Nähadventskalender wieder. Mit Schere und Kleber bewaffnet, kann ich auch größere Geschenke einpacken

  65. Doro

    14 Dezember

    Ich nehme manchmal hübsche Geschirrtücher, die gleich Teil des Geschenks sind (vor allem wenn ich Küchensachen oder selbstgemachtes zum Backen/Kochen/Essen verschenke). Oft auch altes Packpapier, das bei vielen Lieferungen als Polster dabei ist. Das lässt sich wunderbar mit Stempel, Acrylfarbe und Co aufhübschen und dazu noch ein hübsches Band, ein Geschenkanhänger und eine Trockenblume. Nähen würde ich auch mal wieder gern, aber im Moment fehlt mir das passende Zubehör. Da wäre das Nähfaden-Album perfekt und ich könnte es noch mit Freundinnen teilen <3

  66. Simone W.

    14 Dezember

    Für große Sachen kommt meist Zeitungspapier (und wenn das gerade nicht ausreichend vorhanden ist, Packpapier) zum Einsatz. Kleinere Geschenke werden auch in Geschirrtücher eingeschlagen. Ich habe aber auch schon Beutelchen genäht. Mit Geschenkpapierresten verziere ich die Zeitungspapierpakete oder auch Pakete. Kulinarische Geschenke dürfen auch gerne sichtbar in Gläseren verstaut werden. Dieses Jahr werde ich aber meine Altlasten an Geschenkpapieren aus den letzten Jahren abbauen…

  67. Susan

    14 Dezember

    Wow toll. Und so ein schöner Stoff. Ich versuch immer wieder meiner alten Kleidung ein neues Leben einzuhauchen. So habe ich dieses Jahr einen Baumwollrock zu Bienenwachstüchern verarbeitet.
    Ich würde mich sehr über einen Gewinn freuen.

  68. Karla

    14 Dezember

    Meine nachaltige Geschenkverpackung ist wahlweise Zeitung oder Geschirrtuch.

  69. Bianca

    14 Dezember

    Ich nähe immer ein paar Baumwolltaschen. Da freut sich jeder drüber und da packe ich die Geschenke rein 🥰🥰🥰

  70. Renate

    14 Dezember

    Neben Zeitungen oder Zeitschrifte und gebrauchtem Geschenkpapier nehme ich auch immer wieder das Papier, das als Verpackungsmaterial in Pakete geknüllt ist. Oft ist das stärkeres Packpapier mit lustigem Knitter-Effekt. Oder ich nehme Papiertüten (manchmal auch auf links gedreht, wenn Werbung draufgedruckt ist), benutzte A4-Briefumschläge usw.

  71. Katja Pesch

    14 Dezember

    bei größeren Geschenke nehme ich oft einen alten Karton – male oder beklebe ihn schön an. Aus Zeitungspapier oder alte Kalender bastel ich Tüten für kleinere Geschenke. Aus Stoffresten nähe ich kleine Säckchen, oder ich nähe Einkaufstaschen und packe dort das Geschenk ein.

  72. Jana

    14 Dezember

    Ich benutze, gerade wenn ich Selbstgemachtes in Schraubgläsern verschenke (was nicht gleich gesehen werden soll :)), gerne alte bunte Strumpfhosen, die ich aussrtiert habe und dann zerschnippele. Mit einer alten, kaputten Strumpfhose kann man so einige Geschenke einpacken 😉 Ich habe auch schon mit Textilmarkern goldene Sternchen o.Ä. dann ergänzt, um es ein bisschen feiericher aussehen zu lassen.

  73. Renate W.

    14 Dezember

    Ich nähe Säckchen aus Stoffresten oder Herrenhemden, die man immer wieder verwenden kann.

  74. Melanie

    14 Dezember

    Bestempeltes Packpapier finde ich toll als Alternative zum normalen Geschenkpapier.

  75. Diana

    14 Dezember

    OMG, bei dem Gewinn würde meine Nähmaschine vor lauter Freude im Dreieck springen. Die freut sich immer riesig über frischen Faden.

    Statt Geschenkpapier nehme ich gern Geschenkbeutelchen, die man für die nächste Saison aufheben kann. Oder aber Servietten, die hinterher ebenfalls weiter genutzt werden können.

  76. Sanna

    14 Dezember

    Hi 🙂
    Ich benutze schon seit einigen Jahren selbst-genähte Stoffsäckchen 🙂

    Lieben Gruß,
    Sanna

  77. Maren

    14 Dezember

    Die Idee mit den Säckchen finde ich große Klasse. Das wäre auch immer etwas zum wieder verwenden und Stoffe sind sooo schön 😍

    Liebe Grüße

  78. Naja Stoldt

    14 Dezember

    Tolle Idee mit den Säckchen! Da kann ich dann auch gleich ein paar Gutscheine, die gewünscht wurden, nett mit verpacken. 😊

  79. Claire

    14 Dezember

    Ich nehme Verpackungsmaterial. Unsere Weihnachtskarten basteln wir auch selbst aus Kraftpapier.

  80. Karin Jazairi

    14 Dezember

    Die Blätter von großen Kalendern eignen sich sehr gut zum Verpacken. Ebenso benutze ich gerne zeitungs Papier von Tageszeitungen.

  81. Carmen

    14 Dezember

    Für Nikolaus haben wir so ein niedliches Geschenksäckchen und ich kann mir gut vorstellen für Ostern eines selbst zu nähen (mit Hasenohren).
    Liebe Grüße, Carmen

  82. Katrin

    14 Dezember

    Ich habe mir Weihnachtsstoffe auf dem Stoffmarkt gekauft, die ich zu größeren Beuteln für die größeren Geschenke vernähe und ich werde ein Zettelchen daran hängen, dass dieser Beutel dazu gedacht ist, auch nächstes Jahr wieder als Geschenkverpackung zu dienen. Ganz ähnlich also 😉

  83. Antje

    14 Dezember

    Es ist viel liebevoller, sich eine Verpackung auszudenken, als einfach Geschenkpapier zu verwenden. Bei mir sind es dieses Jahr Gläser, genäht Beutel, bestickte Tücher und Tetrapacks.

  84. Gudrun Jeschke

    14 Dezember

    Ich nehme z.B. für Geldgeschenke alte Gläser. Die Deckel bespanne ich mit Stoffresten.

  85. Helga

    14 Dezember

    Wieder so eine tolle Idee ;-). Bei uns wichteln seit 2 Jahren die Erwachsenen untereinander. Dieses Jahr habe als Verpackung ein schönes Leinen(hand)tuch gekauft, weil mein Geschenk eine schöne Größe dafür hat. Aber solche Verpackungsbeutel aus alten “Sachen” zu nähen, die man sonst nicht weitergeben will, ist auch eine wunderbare Idee! Die Geschenke für meine Enkelkinder kommen entweder in Papiertüten oder werden mit bestempelten Packpapier eingepackt.

  86. Simone

    14 Dezember

    Ich verwende Geschenkpapier und -bänder und Tüten mehrfach. Schön sind alternativ auch aufgepeppte Flaschenkartons.

  87. Petra

    14 Dezember

    Ich nehme gerne alte Zeitungen mit koreanischen Schriftzeichen, die sind eine zeitlang bei uns im Briefkasten gelandet, und da die Vormieter zurück in ihr Heimatland gezogen sind ist nachschicken wohl sinnlos. Säcken aus alten Shirts zu nähen ist natürlich sinnvoller.

  88. Klara

    14 Dezember

    Man kann Geschenke in kleine Säckchen einpacken oder mit Geschirrhandtüchern umwickeln. Alternativ zum Geschenkpapier könnte man auch Zeitungspapier verwenden.

  89. Ständer

    14 Dezember

    Ein selbst genähtes Tuch geht ganz schnell und kann dann zum Einschlagen des Geschenkes auch super verwendet werden.
    Dieses Jahr werde ich meine Geschenke für die Erwachsenen Kinder in selbstgennähte Obstbeutel verpacken, da meine Kids sehr auf Plastikvermeidung Wert legen 😀
    LG
    Uschi

  90. Anneliese

    14 Dezember

    Tolle Idee! Ich habe massenhaft löchrige Bettlaken, die ich super verwenden kann.
    Darüberhinaus bewahre ich schon seit Jahren gebrauchtes Geschenkpapier auf, bügle es und verwende es wieder.

  91. Bine

    14 Dezember

    Die kids und ich bestempeln mit Kartoffelhäften und Fingerfarbe alte Zeitung, dann sammeln wir übers Jahr das Packpapier aus den Paketen, das wird schön bemalt. Aus alten Jeanshose näherten ich auch gerne Geschenksäckchen z.B. zum Nikolaus sehr beliebt, die Kids haben aus Filz Sachen ausgeschnitten und beklebt.
    Lg, Bine

  92. Miliane

    14 Dezember

    Ich sammle schon lange Schachteln und Verpackungen aus stabilerer Pappe. Meist sind sie schon so zu gebrauchen oder ich beklebe sie mit Packpapier um sie zu verschönern oder Werbung zu verdecken.
    Geschirrtücher, einzelne schöne Socken -der zweite ist entweder irgendwie weg oder hat Löcher-, oder auch Teller die ausgedient haben dürfen z.B. als Plätzchenteller mit zum Beschenkten wandern
    Liebe Grüße
    Miliane

  93. Bea

    14 Dezember

    Ich finde die Idee super. Der Beschenkte kann dann selbst die Verpackung nutzen.

  94. Sabine Simon

    14 Dezember

    Da ich gern selbstgebackene Plätzchen verschenke, nutze ich dafür alte Schraub- und Weckgläser, das sieht gut aus und kann weiter genutzt werden

  95. Judith

    14 Dezember

    Zeitungspapier, Stempel und Aquarellfarben. Fertig ist eine tolle Verpackung

  96. Marina

    14 Dezember

    ganz klassisch Zeitungspapier, das ich noch bemale oder beklebe oder alte Notenbücher.
    Außerdem hebe ich kleine Kartons auf, die ich ganz häufig auch bemale und dann als Geschenkkarton verwenden kann 🙂

  97. Julia

    14 Dezember

    Ich verwende einfach alte Zeitungen anstatt Geschenkpapier und benutze schöne wiederverwendbare Bänder und Schleifen dazu.

  98. Bea

    14 Dezember

    Ich liebe und nähe Beutel und Taschen. In allen Farben und Größen, da waren die Nähfarne perfekt.

  99. Anna

    14 Dezember

    Ich benutze gerne alte Notenblätter, Stoff oder auch Kalenderblätter. Solche Säckchen sind noch nachhaltiger, da man sie über Jahre verwenden kann. Da ich super gerne Nähe, wäre diese Box perfekt, besonders da ich am liebsten mit Gütermann Garn nähe.

  100. Vroni

    14 Dezember

    Wir haben bisher alte Zeitungen oder Packpapier genommen und mit Fingerfarbe und den kleinen Händchen des Nachwuchses verschönert .
    Aber aus Stoffresten und solch tollem Garn so schöne Säckchen nähen , wäre natürlich ne prima Alternative.
    Lieben Gruß Vroni

  101. svenja

    14 Dezember

    Ich sammeln schon fleißig Tageszeitungen und habe auch Stoffreste aufgehoben:)

  102. Anja Busch

    14 Dezember

    Ich nehme zeitungs- oder Packpapier 🙂

  103. Lisa

    14 Dezember

    Hallo Dani! Tatsächlich habe ich letztes Jahr mit der “Geschenkbeutek-Produktion” begonnen, allerdings größtenteils aus Stoffresten vom Nähen und für größere Geschenke aus extra dafür gekauften Stoff. Dieses Jahr hab ich einen Teil der Geschenke auch in die Seiten eines alten Atlas (extra dafür geschlachtet…) gepackt. Das macht echt was her und Mann kann für größere Pakete gut mehrere Seiten nutzen. Alte Kalender nutze ich auch sehr gern.
    Vielen Dank für den tollen Kalender!

    Liebe Grüße, Lisa

  104. Anja Brenndörfer

    14 Dezember

    Alte Bildkalenderblätter eignen sich auch zum Geschenke einpacken.

  105. Alexandra Lenz

    14 Dezember

    Entweder Zeitungspapier oder Geschenktüten, in denen ich Geschenke geschenkt bekommen habe.

  106. Erika

    14 Dezember

    Sehr süße Säckchen und für größere Geschenke kann ich dann größere Säckchen machen. Das Rentier ist auch ein niedliches giveaway…

  107. Liebe Dani,

    ich finde es großartig, dass jetzt wirklich vermehrt darauf geachtet wird, nicht so viel Müll zu produzieren und Sachen auch wiederverwenden zu können oder gar upzucyclen.
    Ich versuche seit einiger Zeit schon kein neues Geschenkpapier mehr zu kaufen, stattdessen nehm ich gerne Küchenhandtücher, die dann quasi ein zusätzliches Geschenk sind, weil der Beschenkte es anschließend auch noch sinnvoll verwenden kann. Seit meinen Kindertagen werden hier Geschenke vorsichtig ausgepackt, damit man das Papier möglichst nochmal verwenden kann. Deine T-Shirt-Idee hatte ich noch nicht, wird aber ins Repertoire mit aufgenommen! Großartig!!!
    Liebe Grüße und ein frohes Weihnachtsfest!

  108. Mareike

    14 Dezember

    Meine Alternativen sind schöne Schachteln, Stoff, Tücher, Zeitungs- und Packpapier.

  109. Victoria

    14 Dezember

    Ich habe dieses Jahr Lunchbags genäht, in die die Geschenke kommen. Die kann man super weiter verwenden nach Weihnachten 🙂

  110. Sabine

    14 Dezember

    Ich nehme Zeitungspapier oder bastle etwas aus altem Karton. Die Säckchen sind auch eine tolle Idee!

  111. Katja

    14 Dezember

    Ich Nähe schon seit einigen Jahren Geschenkbeutel, und jedes Jahr wird es bunter und vielfälltiger unter dem Baum. Auch Familie und Freunde verpacken Geschenke für uns mittlerweile in Stoff oder Geschirrtücher!

  112. Sabine

    14 Dezember

    Ganz ganz tolle nachhaltige Idee. Wäre sehr an dem Gütermann Nähgarnen interessiert 😍 Ich nehme entweder Packpapier oder versuche gebrauchte Verpackungen wiederzuverwenden oder lasse die Verpackung weg und mach ein schönes Band darum.

  113. Susi

    14 Dezember

    Ich wickle die Geschenke in Stoffe, die sind eh hier 😁
    Geschenke außer Haus werden mit Zeitungspapier eingepackt

  114. Tanja

    14 Dezember

    Hey,
    toller Gewinn. Ich bin auch noch ganz aktiv am Weihnachtsgeschenke nähen.
    Lg
    Tanja

  115. Susanne Heijnk

    14 Dezember

    Ich nähe zu Teil aus noch gut verwendbaren Stoffresten Beutel/Einkaufstaschen als Verpackung

  116. Beate B. aus E.

    14 Dezember

    Ich benutze zum Einpacken gerne Geschirrtücher oder verwende wiederverwendbare neutrale Papp-Boxen, in denen man nach den Feiertagen seinen Kleinkram drin verstauen kann.

  117. Susanne

    14 Dezember

    Ich hab vor, aus meinen Stoffvorrat Einkaufstaschen zu nähen und diese als Geschenkbeutel zu verwenden. So können diese auch noch später genutzt werden. Ich hoffe nur, ich schaffe das noch… 🙈

  118. Iris

    14 Dezember

    Ich liebe schon seit Jahren Packpapier. Nähe Stoffsäckchen und verwende Geschenkpapier auch nochmal.

  119. Meike

    14 Dezember

    Ich hab dieses Jahr auch schon Stoffbeutel genäht oder in große stoffstücke verpackt (wenn die beschenkte selber näht und was damit anfangen kann). Außerdem werden bei uns die geschenktüten aus dem letzten Jahr aufbewahrt und wiederverwendet.

  120. Jessi J

    14 Dezember

    Ich fand eure Stoff Geschirtücher eine tolle Idee! Und natürlich Zeitungspapier, das sieht wirklich schick aus u term Weihnachtsbaum 😋 oder einfach die Versandkartons bemalen 😍

  121. Katja

    14 Dezember

    Hallo und herzlichen Dank für diese wunderbare Adventskalendertürchen! Was für ein genialer Gewinn! Dafür versuche ich sehr gerne mein Glück im Lostopf.

    Ich nutze mehrere nachhaltige Alternativen zu Geschenkpapier z. B. Stoff, weihnachtlich gestaltete alte Zeitungen, weihnachtlich dekorierte Pappschachteln aus dem Haushalt (z. B. leere Tempotaschentücher-Boxen), leere Gläser u. ä.

    Ein schönes Adventswochenende und viele liebe Grüße
    Katja

  122. Karin

    14 Dezember

    Packpapier und hübsche Geschirrtücher finde ich als Verpackung sehr schön.

  123. Jasmin S.

    14 Dezember

    Da ich sehr viel Geschenkpapier von meiner Oma vererbt bekommen habe, habe ich mich leider noch nicht sehr viel mit nachhaltigen Alternativen beschäftigt.
    Allerdings habe ich letztes Jahr für 2 Freundinnen Adventskalender gebastelt. Für die Beutelchen habe ich Seiten aus alten Büchern genommen. Das sah sehr hübsch aus!

  124. Britta

    14 Dezember

    Wir werden es dieses Jahr mit altem Zeitungspapier und roten Schleifen versuchen.

  125. Heike

    14 Dezember

    Meine Alternative zum Geschenkpapier ist Verpackung aus schönen Zeitungsenten

  126. Hana Mond

    14 Dezember

    Ich verwende zwar Geschenkpapier, allerdings wird benutztes Papier glattgestrichen, aufgehoben und wieder verwendet.
    Auf Dauer möchte ich aber auch unbedingt Geschenktüten nähen – Stoffreste habe ich genug!

  127. Steffi

    14 Dezember

    Zeitungspapier, Stoffreste und altes Packpapier.

  128. Manuela S.

    14 Dezember

    Klasse!! Das sollte ich doch auch mal machen 🙂 Ich nutze zum Verpacken schon mal Füllmaterial oder bestehende Verpackungen. Schön können auch TetraPacks sein, wenn man die Beschichtung abgemacht hat. 🙂

    Liebe Grüße Manuela S.

  129. Dani s.

    14 Dezember

    Hallo Dani,

    ich verpacke entweder nur mit einer zuvor bekommen Schleife oder aber ich verwende Zeitungspapier. Dieses dekoriere ich noch mit den Sachen aus dem Garten. Wie Zweige, Blumen etc. Gerne nehme ich dann als Alternative einer Karte, ein Stückchen Papier beschrifte es und klebe es noch mit dabei.
    Ich wünsche noch einen besinnlichen Advent.

    Lg Dani

  130. Alexandra

    14 Dezember

    Ich nähe gerne Geschirrtücher mit Kordel zusammen, dass die Verpackung danach als Wäschesack genutzt werden kann.
    Alternativ Geschenktüten, die auch mehrfach nutzbar sind.

  131. Mandy

    14 Dezember

    Das Verpackungsmaterial aus Päckchen. Dieses Jahr habe ich Säckchen genäht, in das die Geschenke hineinkommen.

  132. Jasmin

    14 Dezember

    Ich nähe auch Stoffbeutel, da Nähen mein liebstes Hobby ist

  133. Halina Schmitz

    14 Dezember

    Stoffbeutel habe ich schon öfter genäht, auch die Schleifen lassen sich meist noch ausbügeln und wieder verwenden !
    Deswegen gute Schleifenbänder kaufen, es lohnt. Manchmal habe ich zum Binden auch Seitenränderstreifen von Stoffen, die ich vernäht habe , genommen. das sieht auch gut aus . Das Garn kann ich gut gebrauchen. Danke !

  134. Vanessa

    14 Dezember

    Ich hab dieses mal Backpapier verwendet, welches bei manchen Backprozesseb unbeschadet blieb ^^ vielleicht nicht die beste Idee für Nachhaltigkeit, aber besser als extra was zu kaufen =)

  135. Katharina Frank

    14 Dezember

    Wow! So ein tolles Türchen. Vielen Dank dafür! Ich liebe es zu nähen und deshalb werden Geschenke bei uns seit Langem schon mit Stoffresten verpackt. Ohne Nähen, mit Zickzackschere geschnitten – sieht toll aus und kann man immer wiederverwenden.

  136. Johanna F

    14 Dezember

    Herzlichen Dank für die tolle Gewinnchance. Wir verzichten auch auf Geschenkspapier und verwenden als Alternative Zeitungspapier. Schwarz/weiß Zeitung mit einer bunten Stoffschleife – das sieht ganz schick aus.

  137. Gina

    14 Dezember

    Packpapier, welches ich schön verziere

  138. Vanessa

    14 Dezember

    Ich nutze für große Geschenke gerne Zeitungspapier. Mache Paketschnur oder Baumwollgarn drumm und einen Tannenzweig oder im Sommer eine schöne Blume. Für kleine Sachen nehme ich auch gerne genähte Beutel oder Tüten die ich schonmal geschenkt bekommen habe.

  139. Sehr schön, deine Beutelchen. Ich hab schlichte Alltagsverpackungen umgedreht und angemalt… und Papier nähen find ich auch super. Lg Katja – Katyeah68

  140. Sandra

    14 Dezember

    Mir gefallen gerade an Weihnachten auch immer umgenähte Kartoffel-Jute-Säcke sehr gut!

  141. Gutes Nähgarn, ganz mein Metier.

    Mit Zickzack-Schere aus meinem Nähkasten und Kordel werde ich schon etwas zaubern mit kunstvoller Beschriftung auf dem braunen Packpapier.

  142. Andi N

    14 Dezember

    Ui wow das wäre eine mega Überraschung für meine Frau

  143. Petra

    14 Dezember

    Schon jahrelang das gleiche Einpackpapier, immer wieder zusammengelegt und aufgehoben.
    Oder bemalte Schuhkartons.

  144. Cornelia

    14 Dezember

    Wunderbare Garne und wieder eine tolle Idee! Danke

  145. Janina

    14 Dezember

    Ich nehme StoffReste die ich nicht mehr zum nähen verwende als geschenkpapier

  146. Sophia

    14 Dezember

    ich nehme gerne alte Zeitschriften und hübsches Tape für Akzente

  147. Christina

    14 Dezember

    Ich finde Geschenktüten immer praktisch, weil man die sehr oft wiederverwenden kann.

  148. Maren

    14 Dezember

    Ich nutze gern für Kleinkram Gläser oder Boxen die sowieso weiterverwendet werden können. Ansonsten habe ich mal Geschenke in frischen Handtüchern geschenkt bekommen, das war zu dem Zeitpunkt eindeutig die beste Geschenkverpackung. Ich glaub da würden sich einige freuen.

  149. Petra

    14 Dezember

    Die Idee mit den Säckchen ist toll, generell lassen sie sich ja für alle möglichen Presente verwenden. Die Garner von Gütermann sind toll und mit dieser Auswahl hab man immer den passenden Faden 🙂

  150. susanne woeste-schulte

    14 Dezember

    Ich bestempel mit meinem Enkel zusammen PackpapierimKartoffeldruck.

  151. Guilitta

    14 Dezember

    Erstens hebe ich Geschenkpapier sorgfältig auf und verwende es wieder, ebenfalls Geschenktüten die bei uns (Mietshaus) oft im Papierabfall liegen, Dazu verwende ich auch z.B. ausrangierte alte Stoffe die noch sehr schön und zu schade zum Wegwerfen sind.

  152. Magdalena

    14 Dezember

    Säckchen hab ich auch schon genäht, zum Beispiel für den Adventskalender… große Geschenke habi ich auch schon nur mit Stoff eingepackt, so kann man ihn nacher wieder für alles mögliche verwenden 👍

  153. Beate Grimme

    14 Dezember

    Nähen ist eine gute Idee . Ich werde es auch mal versuchen.

  154. Hermine

    14 Dezember

    Ich habe auch schon Beutelchen genäht. Die kann man prima weiterverwenden.

  155. Daniela S

    14 Dezember

    Selbstgemachte Beutel aus Papier, die ich dann schön verziere.

  156. Marianne

    14 Dezember

    Papiergeschenktüten – kann man jedes Jahr wieder benutzen und jeder weiß gleich, welche ihm ist. Geschirrtücher oder Handtücher habe ich auch schon verwendet.

  157. Jette

    14 Dezember

    Ich hebe seit Jahren das Geschenkpapier und die Schleifen auf und verwende sie imemr wieder. Bei Kleidung mache ichauch nur eine Schleife drum.
    In unserer Studenten-WG nutzen wir sonst auch Geschirrhandtucker oder häkeln Säckchen für Schmuck oder Kosmetik.

    Liebe Adventszeit eure Jette

  158. Renata

    14 Dezember

    Im Kindergarten packen die Kinder die Geschenke in Jutebeutel ein. Und der Nikolaus füllt sein Zeug in mitgebrachte Socken. 😊

  159. Barbara L.

    14 Dezember

    Ich verwende vieles zum Geschenke verpacken, Säckchen habe ich bisher nicht genäht

  160. Verena Saile

    14 Dezember

    Hallo zusammen,
    ich habe Geschenke schon mit Zeitungspapier oder Buchseiten (aus alten Büchern) eingepackt und mit Jutefäden verschnürt. Das ist mal was anderes und sieht auch nicht sooo schlecht aus.
    Viele Grüße
    Verena

  161. Sabine L.

    14 Dezember

    Ich nähe gerne aus Stoffreste Beutel, in verschiedenen Größen. Diese nutze ich dann als Geschenkverpackung.

  162. Sandra

    14 Dezember

    Ich umsäume regelmäßig Stoffreste und mache diese mit Bienenwachsperlen zu Wachstüchern. Diese Tücher eignen sich auch gut kleinere Geschenke darin zu verpacken.

  163. Kerstin Schäfle

    14 Dezember

    Also letztes Jahr haben unsere Mädels ein großen Reiterhof und Haus mit vielen Zubehör bekommen, wir bauen das Kinderspielzeug immer unter dem Weihnachtsbaum auf und verpacken es garnicht 🙂

  164. Barbara

    14 Dezember

    Schöne Stofftücher mit einfacher, wiederverwendbarer Schleife, und selbst bestempeltes Papier mit Papier aus Versandboxen.

  165. Lili Sar

    14 Dezember

    Wir haben Papierrollen für Kinder zum Malen. Wenn diese bemalt sind, dann nutzen wir sie als Verpackung. Auf jeden Fall sehr individuell 😀

  166. Franzi

    14 Dezember

    Ich bewahre immer das Seidenpapier, welches zum verpacken von Deko etc. Genutzt wird. Dazu dann schleifen, die ich von anderen Geschenken aufbewahren.

  167. Katharina

    14 Dezember

    Stoffsäckchen, Polsterüberzüge für größere Geschenke 😊 und schöne überzogene Schachteln. Kann man alles mehrere Jahre verwenden!

  168. KaLAE

    14 Dezember

    Stoffsäckchen, Polsterüberzüge für größere Geschenke 😊 und schöne überzogene Schachteln. Kann man alles mehrere Jahre verwenden!

  169. Anita

    14 Dezember

    Ehrlich gesagt verwende ich immer wieder die Geschenktüten, die man uns geschenkt hat .

  170. Katharina

    14 Dezember

    Säckchen sind immer toll. Ob gestrickt oder genäht. Das besonders schöne daran, man kann sie passend auf jede Größe anfertigen. So kommen sie immer wieder zur Verwendung. Aber auch Geschenkpapier, dass ich bekomme, nutze ich weiter. Gut, ich schneide dort die Größen raus und achte darauf, dass man nicht sieht, dass es anderswo schon gebraucht war. Aber so kann man Dinge immer wieder weiter verwenden. Wer Kleidung verschenkt und noch eine Kleinigkeit dazu, kann dies auch mit der Kleidung verpacken. Bei einem Hoodie eignet sich stets alles in die Kapuze zu packen 🙂

  171. Astrid

    14 Dezember

    Ehrlich gesagt tue ich mich mit nachhaltigen Alternativen schwer. Aus Stoff habe ich die Befürchtung, dass die Verpackung trotzdem einfach im Müll landet. Unsere Kleine (1,5 Jahre) hat außerdem sehr viel Spaß am kaputt reißen von Papier. Vielleicht wäre wirklich Zeitung eine Alternative!

  172. Andrea Na.

    14 Dezember

    Für die kleine Geschenke werde ich das auf jeden Fall machen, habe noch einiges an Stoffresten auf Vorrat 🙂
    Von einer Freundin habe ich noch hübsche, fertige große Stoffbeutel bekommen. Da ist vorne Werbung drauf, aber da werde ich einfach einen hübschen “Flicken” mit dem jeweils gesticktem Vornamen draufnähen.

  173. Bernd

    14 Dezember

    Ich verwende Poster, Zeitschriften und Zeitungspapier als Geschenkpapier. Besonders aus Bildern in den Zeitschriften lassen sich sehr schöne Umschläge für die Geschenkkarten herstellen.

  174. Heidi A.

    14 Dezember

    So eine schöne Idee, bisher habe ich gerne weihnachtliche Geschirrtücher verwendet oder auch braunes Recycling- Papier. Aber das ist ein toller Anlass, mal wieder die Nähmaschine herbei zu holen und eine Nährunde einzulegen.
    Heidi A.

  175. Stephanie

    14 Dezember

    Stoff oder Stoffbeutel. Manchmal auch von Hand bestempeltes recyclingpapier. Dieser Garnkoffer wollte ich immer schon haben!!! 🙂

  176. Lara

    14 Dezember

    Coole Idee! Ich bedrucke schonmal Zeitungspapier oder packe alle Geschenke in einen Jutesack pro Kind.

  177. Hanni

    14 Dezember

    Ich nehme Zeitungsapier, das dann verschönert wird. Außerdem hebe ich alle Schachteln auf… 😁

  178. Susanne

    14 Dezember

    Ich nähe Einkaufsbeutel, in die werden die Geschenke verpackt und diese werden dekoriert. Die Einkaufsbeutel werden dann benutzt und sind eine Alternative zu den Plastiktüten.

  179. Lina

    14 Dezember

    Ich benutze packpapier und das wird dann belettert oder gestempelt. Bin nähanfängerin daher werden dann auch mal die Säckchen ausprobiert.

  180. Lara Wälter

    14 Dezember

    Ich nähe aus meinen Stoffresten meist Beutel und verschenke diese oft mit. Kommt immer super an!

  181. Steffi

    14 Dezember

    Schöne Dosen. Die kann man danach noch weiter benutzen.

  182. Lydia

    14 Dezember

    Ich habe Lunchbags genäht zum verschenken und gleichzeitig zum verpacken

  183. carmen m.

    14 Dezember

    ich habe das schon mit unseren adventskalendern so gemacht, da habe ich ein holzbrett bemalt und mit den namen der kinder beschriftet und nachhaltige stoffsäckchen genäht und angehangen, die idee das auch mit geschenken zu machen finde ich super.
    bei kleineren geschenken habe ich bisher boxen, die man hinterher super für krimskrams benutzen kann, genommen, auch schon zeitungspapier, was wirklich gut aussehen kann wenn man sie mit bast verschnürt und einen tannenzweig einsteckt, aber für wirklich große geschenke ist mir bisher noch nichts eingefallen, ich habe letztes jahr über das neue fahrrad von lia ein bettuch gelegt

  184. Anna Rad.

    14 Dezember

    Eine tolle Alternative. Wir.haben letztes Jahr ein paar blickdichte Organzabeutel gekauft in denen wir Geschenke verpackt haben. Ich finde das sieht sehr schön aus und ist einfach nachhaltig. 😊

  185. Caroline B.

    14 Dezember

    Uiuiui, was für ein toller Gewinn! 🙂
    Ich verwende teilweise Zeitungspapier zum verpacken, oder schöne Boxen, die man noch weiterhin gebrauchen kann.

  186. Tanja

    14 Dezember

    Ich sammle schöne Seiten aus Zeitschriften verpacke darin kleine Geschenke. Für andere Geschenke habe ich einen Schwung Stoffbeutel genäht. Und die ganz großen Spielzeug-Wünsche der Kinder kommen in unsere Kopfkissen-Bezüge, mit schönem Band und Anhängern weihnachtlich aufgehübscht – diese Unmengen Papier spare ich mir und der Umwelt schon seit Jahren.

  187. Ingrid

    14 Dezember

    Für meine Geschenke nehme ich Packpapier, das ich z.b. mit Kartoffelstempel bedrucke. Da ich Quilterin bin, bekommen liebe Menschen das Geschenk in einem schönen Stoff verpackt.

  188. Julia

    14 Dezember

    Ich habe Geschenke schon ganz unterschiedlich verpackt. Zeitungspapier, gebrauchtes Geschenkpapier oder -Tüten, genähte Utensilos aus Reststoffen oder eben Packpapier das ich bemale mit stempeln verziere oder mit Papierband umwickel.

  189. Michaela

    14 Dezember

    Ich verpacke in Zeitungen, Packpapier, Kartons und Stoffbeuteln.

  190. Nicola

    14 Dezember

    Ich liebe Geschenktüten, die können durch viele Hände gehen und landen nicht gleich im Müll wie das Papier.

  191. George

    14 Dezember

    Zeitungspapier von alten Zeitungen. Man nimmt die lustigsten Blider nach vorne!

  192. Iris H

    14 Dezember

    Ich nähe Taschen oder nehme Geschirrtücher….

  193. Nicole

    14 Dezember

    Manchmal reicht auch eine schöne Schleife oder ein Karton.

  194. Nele

    14 Dezember

    Alte Zeitungen, schöner Stoff oder hübsche Küchenhandtücher kommen hier zum Einsatz. Feste Geschenkschachteln oder -tüten werden aufbewahrt und weiter verschenkt (auf das man sich im nächsten Jahr noch daran erinnert, von wem man sie gekriegt hat!). 🙂

  195. Simona

    14 Dezember

    Zeitungen, schöne Prospekte oder – wie es schon bei mir als Kind usus war – bügele ich altes Geschenkpapier wieder auf und verwende es nochmal.
    LG Simona

  196. Theresa

    14 Dezember

    Ich nehme wie so viele hier in den Kommentaren Packpapier. Nicht wirklich müllvermeidend, aber immerhin besser recyclebar :-/

  197. Wiebke

    14 Dezember

    Eine tolle Idee – leider wegen unserem familiären „Geschenke-Modus“ nicht umsetzbar 🙁

    Über den Gewinn würde ich mich sehr freuen – irgendwie fehlt mir immer die passende Garnfarbe und meine Nähmaschine mag nur mit Gütermann nähen. Bei allen anderen Garnen zickt sie rum…

  198. orfe1975

    14 Dezember

    Ich nutze oft Papier von Prospekten, die sowieso nachher im Altpapier gelandet wären. Die sind schön bunt und ich schneide dann aus der Werbung für Weihnachtsdeko Sterne o. ä. aus und klebe es oben drauf, so dass es weihnachtlicher aussieht. Auf Anhänger oder Schleifen verzichte ich ganz, immerhin ist das Geschenk und die Gedanken dazu das Wichtigste, nicht die Verpackung.

  199. Ingrid

    14 Dezember

    Ich näherte Beutel aus Stoffresten.

  200. Ina Haller

    14 Dezember

    Also ich Näh auch am liebsten Taschen und male da was passendes drauf….. oder halt Altpapier, Zeitung oder ne Papiertüte….. auf jeden Fall habe ich seit Jahren kein geschenkpapier mehr gekauft…..

  201. Stephanie

    14 Dezember

    Dieses Jahr haben ja schon mehrere Blogger die Idee mit dem Nähen der Geschenkverpackungen gehabt, aber wenn ich dafür extra Stoff kaufen muss, ist das auch nicht wirklich nachhaltig. Daher finde ich deine Variante aus alten Klamotten total super! Ich bin mir sicher, dass die meisten etwas in ihrem Schrank finden, was die eh nicht mehr anziehen und so schenkt man dem Kleidungsstück gleich noch ein zweites Leben.

  202. Franzi

    14 Dezember

    Als Alternative habe ich schon alte Poster und Tapetenreste verwendet. Sah auch ganz gut aus 🙂 Über das Gütermann Set würde ich mich sehr freuen!

  203. Anja Jäker

    14 Dezember

    Ich nähe gerne aus alten Kissenbezügen Beutel.

  204. Steffi

    14 Dezember

    Ehrlich gesagt verpacke ich immer noch meistens in Geschenkpapier. Eine super Alternative finde ich jedoch Geschenkboxen und Geschenktüten. Vielleicht versuche ich dieses Jahr aber auch mal was in Stoff einzupacken.

  205. Lisa-Marie

    14 Dezember

    Ich nähe Beutel oder Täschchen, die man weiterverwenden kann. Ansonsten wird Zeitung genutzt.

  206. Vanessa V.

    14 Dezember

    Geschenpapier, welches gut erhalten ist wird bei mir grundsätzlich wiederverwendet. Ich wünsche allen eine schöne Adventszeit 🎁🎄✨und würde mich wahnsinnig über gutes Garn freuen🙂

  207. Jutta S.

    15 Dezember

    Ich nähe gerne Säckchen und dazu wäre das Garn perfekt 😊🎄

  208. Beatrix Schulte

    15 Dezember

    Ich verwende gerne Geschirrtücher. So hat man noch ein Geschenk um das Geschenk gewickelt.

  209. Hanna

    15 Dezember

    Schachteln, Tücher, es gibt viele Möglichkeiten. Der Adventskalender dieses Jahr besteht übrigens aus Tetrapak 😉

  210. Beate

    15 Dezember

    Eine CD habe ich dicht mit Bast umwickelt, das hat Spass gemacht beim Verpackrn und Auswickeln und den Bast kann man wiederverwenden. Origamischächtelchen aus altem Geschenkpapier und Toilettenpapierrollen, die ich Restpapier beklebt habe, habe ich für kleine Geschenke verwendet. Aber die Idee aus Reststoffen kleine Geschenksäckchen zu nähen, finde ich so schön – da werde ich bestimmt wieder mit Nähen anfangen.

  211. Tanja H.

    15 Dezember

    Eine wundervolle Idee und wieder so hübsch umgesetzt ❤
    Ich verwende tatsächlich auch sehr oft Stoff uns Stoffreste zum Verpacken der Geschenke. Aber auch Geschenkpapier wird bei uns nicht weggeworfen, sondern nach Möglichkeit wiederverwertet, auch wenn es nur zum Basteln ist…
    Liebe Grüße & einen schönen 3. Advent wünsche ich dir!
    Tanja

  212. Petra

    15 Dezember

    Das mit den alten T-Shirts ist eine Superidee, wieso bin ich nicht selbst drauf gekommen? Ich hab da einige, die aussortiert sind als Putzlappen, aber Geschenkesäckchen draus nähen ist doch viel cooler! Ich werde direkt mal gucken, was noch als Rohmaterial da ist… Liebe Grüße und noch einen schönen 3. Advent!
    Petra

  213. Corinna

    15 Dezember

    Ich verschenke dieses Jahr selbstgenähte Brotbeutel und werde die anderen Kleinigkeiten in den Beutel packen und benötige somit kein Geschenkpapier.
    In den letzten Jahren habe ich die Geschenke immer in Zeitungspapier oder z.B. schöne Werbeanzeigen aus Zeitschriften verpackt 🙂

  214. Corinna W

    15 Dezember

    Ich verschenke dieses Jahr selbstgenähte Brotbeutel und werde die anderen Kleinigkeiten in den Beutel packen und benötige somit kein Geschenkpapier.
    In den letzten Jahren habe ich die Geschenke immer in Zeitungspapier oder z.B. schöne Werbeanzeigen aus Zeitschriften verpackt 🙂

  215. Patricia Orlik

    15 Dezember

    Bei mir werden Geschenke meist ganz “klasisch” in Zeitungspapier verpackt oder gut erhaltenes Geschenkpapier wird wieder verwendet. Ich hebe kleine Dinge, die mir geschenkt wurden auf und verwende sie dann wiederum für meine Geschenke.
    Ich habe erst kürzlich das Nähen für mich entdeckt und bin schon jetzt süchtig 😂
    Das Garnalbum wäre daher der super Knaller 😍

  216. Moni

    17 Dezember

    ich benutze gerne Zeitungspapier, von den Reklamen, die ohnehin ständig unnütz im Briefkasten landen. Wenn man da noch weihnachtliche Motive mit Stiften oder Farbe aufpinselt, sieht das ebenso schick aus. Auch Stofftaschen habe ich bereits verwendet, die sind aus Resten ja schnell genäht, wie Du bereits festgestelt hast. Ebenso kann man mit alten Tüchern, die man selbst nicht mehr mag/benötigt die Geschenke schön einschlagen und hübsch verknoten, so hat man quasi noch ein Geschenk um das Geschenk herum.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerklärung nachlesen.)