DU LIEST GERADE

Kinderzimmerlampe mit Sternen selbst basteln

Kinderzimmerlampe mit Sternen selbst basteln

Kinderzimmerlampe mit Sternen selbst basteln.

Kein Aprilscherz, hier geht’s wieder kreativ weiter 😉 Nach dreimonatiger Renoviertungs-, Umzugs- und Einrichtungspause hab ich endlich wieder etwas Luft für neue Posts. Auch wenn es so aussieht als hätte ich mich drei Monate auf die faule Haut gelegt und meinen Blog verstauben lassen, so hat sich im Hintergrund einiges getan. So ist z.B. eine tolle neue Kinderzimmerlampe entstanden… aber dazu später mehr.

Eine neue Kinderzimmerlampe für den Großen

Hier steht zwar noch immer die ein oder andere Kiste rum, aber nachdem meine Eltern am Wochenende etwas auf die Kleinen aufgepasst haben, konnte ich auch endlich in meinem zukünftigen Bastelzimmer etwas auspacken und vor allem einen Überblick darüber verschaffen was es noch braucht um fertig zu werden. Unfassbar was man so alles an Material und Werkzeug ansammelt. Bisher lag alles quer Beet und ich wusste nur grob was mir alles zur Verfügung steht. Zukünftig werden wir aber auch in unserer Garage eine Ecke für gröbere Arbeiten freiräumen, so dass ich mich auch an größere Projekte wagen kann. Oh, das wird sooo großartig 😀 Wahrscheinlich verbringe ich in der Garage bald mehr Zeit als im Haus 😉

Das wichtigste war für mich, dass die Kinderzimmer bis zum Einzug fertig sind. Für unsere Kleine war ja schon alles da, da sie das „alte“ Zimmer von ihrem großen Bruder übernommen hat. Der hat wiederum alles neu… na ja fast. Die allseits beliebte Schmetterlingslampe hängt nun im Babyzimmer und Erik hat, wie gewünscht, eine neue Kinderzimmerlampe mit Sternen bekommen. Die Idee dahinter war, dass die Lampe schöne Lichtspiele an die Decke wirft. Dazu habe ich einfach mit einem Bleistift unzählige Sterne auf eine Papierlampe von Ikea gezeichnet und dann alle mit einem super handlichen Cutter ausgeschnitten. Gutes Werkzeug ist echt ne Menge wert!!! Das Ganze hat ne gefühlte Ewigkeit gedauert, hat sich aber gelohnt… dachte ich…

Und wie kommen nun die Sterne an die Zimmderdecke?

Nun, ich habe die Sterne nur auf die obere Hälfte der Lampe gemacht. Ich dachte es wird einfach zu viel, wenn die Sterne überall im Zimmer projiziert werden. Leider sieht man die Sterne an der Decke nur wenn man eine Taschenlampe in die untere Öffnung hält :-/ Dann sieht es auch genau so aus wie ich es mir vorgestellt habe, aber natürlich nicht so alltagspraktikabel. Entweder funktioniere ich die Kinderzimmerlampe nun als Bodenlampe um und stelle sie verkehrt herum auf den Boden (funktioniert nur leider mit den Kids nicht so gut), oder ich versuche eine Möglichkeit zu finden wie ich die Glühbirne nach oben strahlen lassen kann. Habt ihr eine Idee? Hattet ihr auch schonmal einen tollen Einfall der einfach nicht so geworden ist wie ihr es euch vorgestellt habt?

Tja, nach drei Monaten Pause beginnt das kreative Jahr 2015 auf Gingered Things also mit einem etwas misslungenen DIY. Aber ich wollte euch einfach auch einmal zeigen, dass nicht immer alles rund läuft. Das musste ich auch beim Umzug das ein oder andere Mal feststellen. Ich werde berichten 😉

Merken

Merken

Merken


Schon seit ich denken kann, liebe ich es zu Basteln und zu Werkeln. Auf meinem Blog findest du all meine DIY-Projekte und somit jede Menge Inspiration für Deko, Geschenke oder auch Einrichtungsideen für deine vier Wände. Viel Spaß beim Umschauen und Nachbasteln. Ihr wollt noch mehr erfahren?

VIELLEICHT GEFÄLLT DIR AUCH

  1. Puh, ich kenn das! Wenn das echte Leben einfach keine Zeit lässt um sich auf dem Blog auszutoben…
    Die Lampe ist cool… Schade dass es nicht so recht klappt- aber vielleicht wäre so eine Glühbirne richtig?
    http://www.voelkner.de/products/8031/Gluehlampe-E27-40W-230V-Gold-Kolbenform-OSRAM.html?ref=34&products_model=X90595&utm_source=preisvergleichat&utm_medium=CPC&utm_campaign=X90595

    Liebe Grüße Catrin

    • Danke für den Tipp! Daran hatte ich auch schon gedacht, war mir aber nicht sicher, ob die Birne nur nicht nach unten strahlt sondern noch mehr nach oben. Weißt du das zufällig?

  2. Sonja

    1 April

    Wow, was für eine Geduld! Reißt das Papier nicht sehr schnell ein?
    Es sieht auf jeden Fall super aus! Einen Leuchttipp habe ich leider nicht.
    Liebe Grüße, Sonja

    • Die Befürchtung mit dem Einreißen hatte ich auch, aber das Papier der Lampen ist etwas fester und lässt sich super schneiden.

  3. Sehr cool. Sieht ja aus wie mit einem Motivlocher gemacht. Echt toll. 🙂 Liebe Grüße und ein schönes Osterfest. Caro

  4. anna

    2 April

    Was eine schöne Idee 🙂 Ich mag ja alles, was mit Licht zaubert. Schade, dass es nicht so recht funktionieren mag.. Vielleicht kannst Du die untere Hälfte mit Reflektorfolie (oder Alufolie) auskleiden? Allerdings würde man das wahrscheinlich durch die Lampe sehen, wäre da ja dunkel… Also: mit Alufolie auskleiden und die untere Hälfte mit dunkler Farbe besprühen. Dann macht das auch nichts mehr aus^^.

    LG anna

    • Die Idee ist gar nicht so schlecht, ich werd mal testen wie gut es sich umsetzen lässt. Danke 🙂

  5. Super schöne Idee! Die Lampe gefällt total gut!
    Schön, dass du wieder da bist!
    LG Imma

  6. Mara

    2 April

    Ohh, ich freu mich, dass du wieder da bist, Dani! 🙂

  7. Liebe Dani,
    wirklich toll, dass du wieder da bist 🙂 Ich finde die Lampe toll. Auch wenn es nicht ganz so geworden ist, wie du wolltest. Wie man das Problem lösen könnte weiß ich leider auch nicht. Ich freue mich auf deine weiteren Posts. So eine Garage hätte ich auch gern hihi 🙂
    Einen schönen Tag wünsche ich dir. Liebst, deine Kate von Liebstes von Herzen 🙂

    • Schön, dass ihr alle so geduldig wart. Jetzt ist der Stein zum Glück wieder ins Rollen gebracht 🙂

  8. Andrea

    3 April

    Liebe Dani!
    Schön das Du wieder da bist, freue mich auf die vielen Post von Dir. Ach wie heißt es so schön, erstens kommt es anders und zweitens wie man denkt. Ich finde es toll das Du uns dein Projekt zeigt, auch wenn es noch nicht so geworden ist wie Du es wolltest.
    Ein schönes Osterfest wünsch ich Dir
    glg Andrea

    • Puh, bin beruhigt, dass ich die Lampe trotzdem mögt. Aber vielleicht findet sich ja noch ein Weg, dass es doch noch so wird wie gedacht 🙂

  9. Nein, wie süß! Tolle Idee, da freuen sich die Kinder bestimmt ;). Das ist ja echt ein kniffliges Problem, vielleicht kannst du ja einfach doch noch auf der Unterseite Sternchen reinschneiden?
    Liebe Grüße,
    Leona

    • Als letzte Möglichkeit werd ich das vielleicht wirklich machen. Aber mal sehen, vielleicht ergibt sich noch etwas Neues 🙂

  10. Ooooh ich freue mich, dass du wieder voll da bist. Deine wunderbaren Ideen .. die haben mir schon gefehlt. Echt wahr!
    Und die Lampe … naja, vielleicht kann man mit Spiegelfolie im Inneren der Lampe etwas erreichen?
    Herzliche Grüße
    vonKarin

  11. HI Dani !!!I love your house amd your blog !! You have a new follower
    Thanks for sharing a,,,
    Angelica

  12. Anonym

    13 Mai

    … hei hei, tolle lampe, auf d. idee mit d. folie bin ich auch gekommen, aber wenn d. meiste licht durch d. öffnungen geht statt durch d. sterne, warum verschliesst du die nicht mit z.b. seidenpapier, auch mit sternchen?… nur ne idee..:)… liebe grüsse u. frohe pfingsten… sanne*

  13. […] noch eine Weile hängen. Bei meinem Sohn ist in der Zwischenzeit eine andere selbst gebastelte Papierlampe mit ausgeschnittenen Sternen […]

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.