DU LIEST GERADE

Kinderhosen kürzen – aus lang mach kurz

Kinderhosen kürzen – aus lang mach kurz

So langsam entwickelt sich mein Sohn zu einem richtigen Hosenverschleißexperten. Kaum ist eine Hose gekauft, ist sie irgendwie auch schon wieder durchgewetzt. Vor allem die Hosen mit dünnen Jeansstoff halten keine zwei Monate, dann ist auch schon das erste Loch an den Knien. Bisher hab ich uns immer mit Hosenmonstern über die Saison gerettet, aber immer nur Monster sind ja auch keine Lösung. Ich zeige euch heute wie ihr Kinderhosen kürzen könnt.

Jetzt wo der Frühling endlich da ist und der Sommer so zu sagen vor der Tür steht, hab ich mich entschieden aus den Lieblingsjeans, einfach Lieblingsshorts zu machen. Wie das geht, zeig ich euch gern. Und das beste ist, es ist gar nicht so schwer.

Ihr braucht

  • Stoff
  • Garn
  • Schere
  • Maßband
  • Schneiderkreide
  • Nähmaschine

 

So einfach lassen sich Kinderhosen kürzen

Zunächst kürzt ihr die Hosenbeine auf die gewünschte Länge. Wem das Augenmaß nicht reicht, der misst einfach die Innenbeinlänge mit dem Maßband nach. Anschließend messt ihr die Breite der Hosenbeine, nehmt das Ganze doppelt und schon habt ihr die Länge die ihr für den anzunähenden Stoff braucht. Noch ein paar Millimeter Nahtzugabe können natürlich nicht schaden.

Wenn ihr den Stoff zugeschnitten habt, ich habe übrigens eine Breite von 10 Zentimetern genommen, dreht ihr ihn auf links und näht ihn an den Enden zusammen, so dass ein Ring entsteht. Jetzt faltet ihr das Ganze in der Mitte auf rechts, so dass die Kanten aufeinander liegen. Die Hose wird nun auf links gedreht und der Ring mit der offenen Seite nach unten über die Hose gezogen. Um sicher zu gehen, könnt ihr den Stoff auch mit Nadeln an der Hose befestigen, so dass nichts verrutscht.

Einmal links, einmal rechts

Jetzt müsst ihr die beiden Stoffringe nur noch an den Hosenbeinen festnähen. Die Hose nun wieder auf die richtige Seite drehen, den Stoff umschlagen und nochmal festnähen. Wer keinen Umschlag, sondern nur eine Verlängerung möchte, der näht die Stoffringe einfach an die Hose, ohne sie vorher auf links zu drehen.
Am Ende habe ich noch einen der Sterne in der Farbe der Schnüre, welche an der Hose dran sind, bestickt, so passt das Ganze noch besser zusammen.

Puh jetzt ist mir ganz schwindelig geworden, rechts, links, rechts, links… ich hoffe ich konnte es einigermaßen verständlich erklären. Bei Fragen schreibt ihr mir einfach 🙂 Der Große ist auf jeden Fall super happy mit seiner neuen alten Hose und ich bin zufrieden, dass wir wieder ein Lieblingsteil gerettet und zu einem neuen Lieblingsteil gemacht haben.

Merken

Merken


Schon seit ich denken kann, liebe ich es zu Basteln und zu Werkeln. Auf meinem Blog findest du all meine DIY-Projekte und somit jede Menge Inspiration für Deko, Geschenke oder auch Einrichtungsideen für deine vier Wände. Viel Spaß beim Umschauen und Nachbasteln. Ihr wollt noch mehr erfahren?

VIELLEICHT GEFÄLLT DIR AUCH

  1. Tolle Idee, sieht klasse aus und bei dem Wetter genau das Richtige…
    Liebe Grüße, LENA

  2. Gute Idee! Das könnte man auch super mit zu kurzen Hosen machen.
    Liebe Grüße, Sandy

  3. Voll die gute Idee! Das muss ich unbedingt auch machen.

    LG, Tamara

  4. Sieht spitze aus! Hast du echt super hinbekommen.

    Viele Grüße,
    Martina

  5. wie süß und toll gelungen! 🙂 ich werd mich in diesem leben mit meiner nähmaschine wohl nicht mehr vertragen und so bewundere ich dann lieber das nähtalent anderer. 😀

    • Das hab ich auch immer gedacht und meistens stellt sich heraus, dass es gar nicht so schwer ist 😉 ich dank dir, dass du vorbeigeschaut hast!

  6. SUPER Idee… Vera

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.