DU LIEST GERADE

Fadenspiel Freiheit

Fadenspiel Freiheit

Endlich hatte ich mal etwas Zeit mich an mein eigenes Fadenspiel zu machen. Nachdem ich meine Wohnung nach einem geeigneten Stück Holz durchforstet und dabei einen Kerzenständer, den ich sowieso nie in Gebrauch hatte, gefunden habe, konnte es los gehen.

Da das Stück Holz nicht besonders groß ist habe ich mich für eine nicht ganz so filigrane Schrift entschieden. Ansonsten braucht man zu viele Nägel, bzw. es wird zu schwierig das Garn zu verarbeiten. Den Text habe ich einfach auf dem Monitor schnell abgepaust und auf dem Holz positioniert. Die von mir verwendeten Nägel haben keinen richtigen Kopf, so dass ich etwas Bedenken hatte, dass das Garn später abrutschen wird. Dem war zum Glück nicht so und nun kann man, dank der fehlenden Köpfe, auch das Garn besser sehen.

Es ist zwar eine ganz schöne Fummelarbeit, aber mit etwas Geduld gar kein Problem. Wenn man dann noch etwas auf seine Finger aufpasst, hat man nach etwas 2 Stunden ein schönes neues Dekoteil für die Wohnung!

Merken


Schon seit ich denken kann, liebe ich es zu Basteln und zu Werkeln. Auf meinem Blog findest du all meine DIY-Projekte und somit jede Menge Inspiration für Deko, Geschenke oder auch Einrichtungsideen für deine vier Wände. Viel Spaß beim Umschauen und Nachbasteln. Ihr wollt noch mehr erfahren?

VIELLEICHT GEFÄLLT DIR AUCH

  1. Sooo genial schaut das aus!
    Muss ich unbedingt mal ausprobieren…

    LG Rebecca

    • Dankeschön! Ich liebe das Teil auch 🙂 Bin immer ganz stolz wenn ich es auf meiner Fensterbank stehen sehe! Holz ist einfach genial!

  2. Anonym

    18 Juli

    Komisch. Genau das gleiche gibt es im Internet zu kaufen.

    • Hmmm, sicherlich gibt es jede Menge Fadenspiele zu kaufen, aber genau das Gleiche? Würde mich mal interessieren wo du das gesehen hast.
      Dank dir für den Hinweis.
      Dani

  3. Liebe Dani!
    Seit dem du uns das Fadenspiel gezeigt hast, geht es mir nicht mehr aus dem Kopf. "Ich möchte unbedingt auch eins machen" denk ich mir immer wieder. Jetzt hab ich endlich eine Gelegenheit – eine Hochzeit 🙂
    Ich werde die zwei kurzen Vornamen und ein &-Zeichen auf das Brett nageln.
    Kannst du dich noch erinnern, welche Schriftart du genommen hast? Ich habe in Word noch nichts passendes gefunden. Schreibschrift, damit zumindest die meisten Buchstaben verbunden sind, ist da gar nicht so oft zu finden … Und deine ist echt toll.

    Liebe Grüße aus dem schönen Mainz!
    Nadine

    • Hi Nadine 😉
      Schön, dass ich dich zu einem Fadenspiel inspirieren konnte. Ist auch wirklich ein tolles Hochzeitsgeschenk! Ich hoffe für dich, dass die beiden Namen kurz sind, denn so ein Fadenspiel ist schon ne Menge Arbeit. Die Schrift heißt Brush Script Std. Ich hab damals auch etwas den Abstand zwischen den Buchstaben vergößert und die Verbindung praktisch dazugemogelt 😉 Ist auf jeden Fall empfehlenswert, denn wenn die Buchstaben zu nah zusammenstehen, lässt sich die Wolle kaum um die Nägel "fummeln"

  4. Oh man war das eine Arbeit … obwohl es zwei wirklich sehr kurze Namen waren.
    Zwischendurch haben meine Finger beim Nageln so weh getan, dass dann mal mein Mann ran musste 😉 Und ja, die Wolle drum zu bekommen war sehr fummelig. Vor allem da ich nach einem Test "deine" Nägel auch schöner fand als diese normalen mit breitem Kopf. Dass da die Wolle schnell mal wieder abflutscht hätte ich mir ja vorher denken können 🙂
    Am Ende habe ich mich für eine andere Schriftart entschieden, aber vom Abstand her recht ähnlich zu deiner. Natürlich habe ich vergessen ein Bild zu machen… Aber wenn ich noch ein Foto vom Gabentisch mit Fadenspiel ergattern kann, lasse ich es dir mal zukommen.
    Auf jeden Fall kam das Geschenk beim Hochzeitspaar sehr gut an. Und es wird nicht das letzte gewesen sein, der nächste Anlass steht schon vor der Tür. Und die alte Holzkiste, die ich dafür auseinander genommen habe, hat ja noch ein paar Seiten 🙂
    Also tausend Dank an diese wundervolle Inspiration!

  5. 🙂 Das glaub ich gern, dass das viel Arbeit war. Mir tun danach auch immer ein paar Stunden die Finger weh. Auch den Faden die ganze Zeit auf Spannung zu halten ist schon schmerzhaft. Aber hauptsache es hat sich gelohnt 😉 Wäre auf jeden Fall toll noch ein Bild zu sehen. Ich freu mich, dass ich dich inspiriert hab. Ist das größte Kompliment 😉

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerklärung nachlesen.)