DU LIEST GERADE

DIY Challenge | Geschenkideen mit Draht | Was die ...

DIY Challenge | Geschenkideen mit Draht | Was die drei Affen mit der DSGVO zu tun haben

Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen. Drei Affen DIY aus Holz und Draht
Ich geb zu, ich werde schnell panisch. Vor allem wenn es wochenlang kaum möglich ist sich einem Thema aus dem Weg zu gehen, welches auch noch mit einer Deadline versehen ist die man selbst einzuhalten hat und alle um einen herum ebenso. Lustigerweise haben mich die nervigsten fünf Buchstaben des Jahres zu meinem DIY für die Challenge inspiriert. Denn wenn es um die DSGVO geht, wollte ich nichts mehr davon hören, nichts mehr sehen und schon gar nicht darüber sprechen. Wie bei den drei Affen aus dem japanischen Sprichwort.

Drei Affen DIY aus Draht und Holz
An diesem vierten Sonntag im Mai geht es bei der DIY Challenge um „Geschenkideen aus Draht“. Zufällig habe ich auf Instagram bei Anne von paselpoesie einen Affen aus Holz entdeckt. Mir kam direkt in den Sinn ihn nach zu basteln. Wer braucht schon das olle Ding von Kay Bojesen, hängt ja in jedem zweiten Skandi-Wohnzimmer. Damit das Ganze besser zur Challenge passt und ich die Affen aus dem Sprichwort bauen kann, habe ich die Arme und Beine der Affen anstelle von Kordeln mit Draht umgesetzt.

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie sehr ich mich über dieses DIY gefreut habe. Nachdem der este Affe fertig war bin ich kichernd durchs Wohnzimmer gehüft. Basteln macht manchmal echt meeeega glücklich.

Drei Affen aus Holz und Draht

Das braucht ihr

Die Material- und Werkzeugliste ist dieses Mal etwas länger, aber das Projekt nicht unbedingt schwerer. Nach rund zwei Stunden war ich mit allen drei Affen fertig. Das aufwändigste dabei war das Zersägen der Holzkugeln, da ich keine Halben hatte (Kann ich übrigens nicht empfehlen.). Daher denke ich man kann auch nach eineinhalb Stunden fertig sein.

Ein wenig Recycling steckt auch hier drin

Bei der letzten Challenge habe ich ja festgestellt, dass bisher jedes Projekt ein Upcycling war. Auch wenn die Affen kein typisches aus Alt mach Neu Projekt sind, so habe ich trotz allem Material verwendet welches aus anderen Projekten übrig geblieben ist. Das Holz für den Köper stammt noch von einem Rest unserer Garderobe, die Eisstiele hatte ich für ein paar DIYs meines Bastelbuchs verwendet und den Draht hatte ich schon bei so vielen DIYs in Verwendung, dass ich sie gar nicht mehr alle aufzählen kann. Aber schaut mal hier, da findet ihr alle Projekte mit Draht.

Jetzt geht’s aber los

Zunächst braucht ihr drei gleich große Teile des Kantholzes. Macht das nach Gefühl, 10 bis 15 cm sollten passen. Die Kanten und Ecken des Kopfes habe ich mit Schleifpapier abgerundet.

Mit einer Schneidelade lässt sich Holz prima gerade oder im rechten Winkel sägen
Im nächsten Schritt habe ich die Kanten zwischen Kopf und Körper mit einer Rundfeile etwas eingekerbt, so dass ein schönerer Übergang entsteht. Ich hatte nur eine Rundfeile für Metall da, aber natürlich könnt ihr auch eine für Holz nehmen.

Mit einer Feile lassen sich die Übergänge an den Kanten zurecht feilen
Jetzt könnt ihr mit einem Holzbohrer, im Druchmesser des Aluminiumdrahts, Löcher für Beine und Arme bohren.

Mit einem Holzbohrer werden die Löcher für Arme und Beine gebohrt
An den Seiten werden später die Arme befestigt
Aus den Eisstielen habe ich ein Teil für die Mundpartie ausgeschnitten. Es waren breite Stiele und ihr könnt sie tatsächlich mit einer Schere bearbeiten. Anschließend einfach mit Bastelkleber auf dem Kopfteil befestigen.

Eisstiele lassen sich auch mit einer Schere schneiden.
Die Eisttiele werden einfach mit Bastelkleber am Kopf befestigt
Das GEsicht der Affen aus Holz
Mit einem Marker, der bestenfalls nicht verläuft malt ihr nun die Gesichter. Ich habe mich entschieden das Ganze recht simpel zu halten (ich wollte mich auch einfach nicht vermalen).

Mit einem schwarzen Marker wird das GEsicht aufgemalt
Nun könnt ihr mit Heißkleber die die Halbkugeln an der Seite des Kopfes befestigen. Bitte kauft die Halbkugeln. Ich hab sicher eine halbe Stunde gebracht um drei zu halbieren da ich nicht warten wollte bis ich welche kaufen kann.

Mit Heißkleber werden die Ohren befestigt

Für Beine und Arme braucht ihr nun pro Affe vier Stücke des Draht und vier Holzkugeln. Damit diese besser am Draht halten, könnt ihr sie mit Heißkleber befestigen.

Aus Draht und Holzkugeln werden Arme und Beine
Die Länge des Draht richtet sich daran wo ihr die Löcher am Körper gebohrt habt. Probiert es einfach aus, Kürzen könnt ihr später immer noch.

Der Draht wird einfach in die Löcher gesteckt

Affen als Geschenk?

Klar, warum nicht? Ich liebe sie, warum dann nicht auch eure Freunde oder Verwandten? Auch wenn mich die drei jetzt für alle Ewigkeit an die DSGVO erinnern werden, so machen sie sich auf jeden Fall sehr dekorativ auf unserer Holzwand im Wohnzimmer. Die würde ich euch übrigens auch ganz bald noch einmal im Detail zeigen.

Der Draht lässt sich ganz leicht in jede Position bringen.

Die drei Affen aus dem japanischen Sprichwort

Macht mit und seid dabei

Schaut unbedingt auch bei meinen Bloggerkoleginnen Jule von Craftroomstories, Kristina von Bonny und Kleid, Renate von titatoni und Lisa von dekotopia vorbei. Ich bin mir sicher ihre Ideen werden euch begeistern. Und wenn ihr selbst Teil der Challenge sein wollt, dann teilt euer DIY mit Hilfe des Linkup Links (ganz unten). Gerne könnt ihr auch ein altes, dazu passendes Projekt verlinken. Hauptsache wir bekommen ganz viel Inspiration zusammen.

DIY Challenge 2018 - 5 Blogs 1000 Ideen

 Loading InLinkz ...

Schon seit ich denken kann, liebe ich es zu Basteln und zu Werkeln. Auf meinem Blog findest du all meine DIY-Projekte und somit jede Menge Inspiration für Deko, Geschenke oder auch Einrichtungsideen für deine vier Wände. Viel Spaß beim Umschauen und Nachbasteln. Ihr wollt noch mehr erfahren?

  1. Ohhh die Affen sind echt super super süß!! Wenn ich iiiiirgendwann mal Zeit habe muss ich die unbedingt nachmachen. Die sind echt viel süßer als der Kay Affe 😉 Gruß Dani

    • Dankeschön 🙂 Ich find sie auch besser als die von Kay. Sind ja auch selbst gemacht.

  2. Die sind goldig!! 🙂
    Absolut gelungenes Geschenk, ich könnte die gleich von dir abkaufen 🙂 🙂
    Du kannst ja einen Shop damit aufmachen 😉
    Echt toll!!
    LG,
    Andrea

    • Das denk ich auch immer mal wieder, aber ich befürchte die Zeit wird mir keiner bezahlen.

  3. Hofatelier Reichenbach

    27 Mai

    Wieder mal eine Wahnsinnsidee! Total süße Kerlchen!
    Auch Deine Anleitung ist absolut top! Du bist absolut genial!
    Viele liebe Grüße von Diana und Markus

    • Vielen lieben Dank! Ihr seid auch fantastisch! Ich freue mich immer riesig, wenn euch meine Idee so gut gefällt!

  4. Meine liebe Dani, da ist dir ja wieder ein Hammerschönes DIY eingefallen. Ich bin wirklich begeistert und freue mich immer über deine Ideen! Zum Glück sind die schlaflosen Nächte jetzt ja vorbei und du kannst dein Kunstwerk ganz entspannt betrachten, zwinker. Ich schicke liebe Grüße zu dir, Jule

    • Lieben Dank Jule 🙂 Ich bin froh, dass ich das Ganze mit einem Augenzwinkern betrachten kann. Weißt ja, ich gerate schnell mal in Panik, aber jetzt kann ich wieder schmunzeln.

  5. Du machst auch einfach aus dem kleinsten Stückchen Holz noch was super Cooles! Die Affen sind der Hammer :D! Gut, dass der ganze mentale Stress der letzten Wochen einen Weg in so ein tolles DIY gefunden hat!

    • 🙂 Irgendwie hatte ich vor allem bei dir gehofft, dass dir das DIY gefällt 🙂 Schön zu lesen, dass es so ist. Danke Liska!

  6. Eva

    6 Juni

    Woaw, die sind super schön. Das steht auf meiner DIY Liste ganz oben. Toll, was du aus so einem bisschen Holz machen kannst.

    • Vielen Dank! Freut mich riesig, dass du die Affen anchbasteln möchtest!!!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerklärung nachlesen.)